sysob stellt neue Sicherheitstechnologien und UMA-Plattform für mobile Netzwerkstrukturen vor

Von: sysob  14.11.2006
Keywords: It-security-produkte

Schorndorf, 13. November 2006 – Mit neuen Produkten im xUTM- und UMA-Bereich setzen sysob und Clavister neue Sicherheitsstandards auf dem Firewall- und Security-Markt. Herkömmliche UTM-Lösungen weisen oftmals noch Lücken im Bereich der Netzwerksicherheit auf. Abhilfe verspricht hier die Extended Unified Threat Management (xUTM)-Technologie des schwedischen Firewall-Spezialisten Clavister. Ebenfalls wurde auf der Systems die neue UMA-Security-Gateway-Produktfamilie, die 5500 Series, vorgestellt. sysob und Clavister reagieren damit auf den rapide wachsenden UMA-Markt (Unlicensed Mobile Access), der nach Aussagen renommierter Marktforschungsunternehmen bereits im Jahr 2009 über 300 Millionen Teilnehmer haben wird. Die neue xUTM-Technologie von Clavister setzt neue Standards für die Netzwerk-Security und bietet leistungsstarke Sicherheitslösungen für kritische Umgebungen. xUTM ist ein von Clavister in Zusammenarbeit mit einigen der weltweit führenden Hersteller von Telekommunikations-Equipment erstelltes Konzept. Die neue Technologie wurde speziell entwickelt, um die Probleme und Einschränkungen zu überwinden, die Telekom-Industrie, Service Provider und Unternehmen davon abgehalten haben, von dem Benefit bisheriger UTM-Lösungen uneingeschränkt zu profitieren. Die xUTM-Technologie von Clavister beinhaltet, im Gegensatz zu traditionellen UTM-Lösungen, höchste Performance mit Multi-Gigabit-Kapazität, qualitativ hochwertige Services in jeder Teiltechnologie und echte Applikationskontrolle, die jede bis dahin bekannte P2P/IM-Kontroll-Leistungsfähigkeit übersteigt. So bieten nunmehr alle Firewall-Systeme des schwedischen Security-Gateway-Spezialisten erweiterte Intrusion Prevention-Funktionen, Realtime-Antivirus-Scanning, leitungsstarkes Auditing, flexibles Web-Filtering, Applikations-Blocking, Anti-Phishing sowie automatisierte Signatur-Updates – und dies, ohne dass eine Festplatte in den Clavister-Firewall-Systemen verwendet wird. Die robusten Systeme sind extrem ausfallsicher, da diese 'Diskless' betrieben werden und daher im Gegensatz zu Harddisk-basierten Firewalls keinerlei mechanischem Verschleiß unterliegen. Besitzer von Clavister-Security-Gateways können per einfachem Softwareupdate ihre Firewall mit der neuen xUTM-basierten Multi-Layer-Security-Software ausrüsten, ohne Neuanschaffung zusätzlicher Hardware. Insbesondere in den Bereichen Intrusion Detection/Intrusion Prevention, Web-Content-Filtering und mit Clavisters einzigartigen Stream-basierten Antivirus-Funktionen setzt der Hersteller neue Sicherheitsmaßstäbe für den gesamten Firewall-Markt. Die erweiterten Intrusion-Detection/Intrusion-Prevention-Funktionen (mit tausenden von Signaturen) ermöglichen es, proaktiv Applikationsattacken wie beispielsweise Würmer, Trojaner, Phisher zu stoppen, noch bevor diese das Netzwerk erreichen können. Durch die intelligenten Web-Content-Filtering-Funktionen (über 30 Kategorien) erhalten die Betreiber die vollständige Kontrolle über ihre Netzwerkressourcen. Die einzigartige Stream-basierte Antivirus-Lösung von Clavister schützt zuverlässig vor Viren, Würmern, Trojanern und Phishern, da alle Daten und gleichzeitig tausende von Downloads gescannt werden können. Möglich wird dies durch das Clavister Service Provisioning Network (CSPN), das alle Systeme mit allen notwendigen Updates automatisch versorgt.

Keywords: It-security-produkte