Time Navigator 4.1 mit Security und Compliance Manager 2.0 sowie VMware-Support

Von: Atempo  27.09.2006
Keywords: It Security

Stuttgart, 26. September 2006. Mit dem Release 4.1 des Time Navigators stellt Atempo, Software-Spezialist für Backup/Recovery und Anbieter von ILM-Strategien zur Datensicherung, eine neue Version seiner Backup-Software vor. Sie beinhaltet nicht nur eine neue Generation der integrierten Speichersicherheitslösung Security- und Compliance Manager, sondern unterstützt jetzt auch alle VMware ESX Server. Der Time Navigator ist eine besonders skalierbare Datensicherungs- und Archivierungslösung, die sowohl Windows, MAC OS, Unix und auch Linux unterstützt sowie einen umfassenden Datenbank- und Anwendungssupport bietet. Der Security und Compliance Manager (SCM) ist eine softwarebasierte Speichersicherheitslösung mit umfassenden Features wie digitale Signaturen, hierarchische Zugangs- und Passwortverwaltung, Buchungskontrolle, Compliance-Vorlagen sowie Datei- und Netzwerkver- und Entschlüsselungen. SCM ist die einzige in eine Datensicherungs-Software integrierte Storage-Security-Lösung, die weit über einfache Verschlüsselungen hinausgehende Sicherheits-Features beinhaltet. Ursprünglich als eine schlüsselfertige Speichersicherheitslösung entwickelt, bietet die Version 2.0 des Security und Compliance Managers nun auch die Möglichkeit, die bestehende Sicherheitsinfrastruktur der Kunden zu integrieren. Anwender können entweder ihre eigenen Public Key Infrastrukturen (PKIs) und Crypto Libraries oder die des SCM verwenden. 'Hohe Geldstrafen, Sanktionen und negative Presse zwingen Unternehmen dazu, ständig zu beweisen, dass sie den Datenschutz und die regulatorische Vorgaben einhalten,' erklärt Vivian Gopico-Tero, Senior-Research-Analystin für Compliance-Infrastrukturen bei IDC. 'Lösungen wie der Security und Compliance Manager von Atempo helfen Organisationen, die Vorgaben hinsichtlich Laufzeit, Datenschutz und Sicherheit zuverlässig und fristgerecht zu erfüllen.' Der Time Navigator Security und Compliance Manager 2.0 basiert auf einer OpenSSL Datenbank, die überaus zuverlässig ist und marktführende Sicherheits-Tools bietet. Open SSL führt die Sicherheitsprotokolle des Secure Sockets Layer und des Transport Layers aus, die für die sichere Netzwerkkommunikation sorgen, und beinhaltet eine allgemeine Verschlüsselung. Außerdem unterstützt die neue Version des SCM den X509v3 Standard für digitale Zertifikate sowie die Personal Information Exchange Syntax (PKCS#12) und erleichtert damit die Interoperabilität zwischen dem Time Navigator und bereits existierenden Public Key-Infrastrukturen. SCM kann digitale Zertifikate von bestehenden PKIs nutzen oder die eigenen Zertifikate für die Verwendung in anderen Anwendungen exportieren. 'Wenn Unternehmen gehackt werden, wenn Tapes verlorenen gehen und Computer gestohlen werden, merken Organisationen, dass eine einfache Datensicherung nicht mehr ausreicht und das es nötig ist, Verschlüsselungen und Sicherheits-Features ihre Datensicherungs-Architektur zu integrieren.' sagt Marylise Tauzia, Leiterin Produktmarketing bei Atempo. 'Der SCM bietet Sicherheitsebenen, die über eine reine Verschlüsselung hinaus gehen und abgestufte Strategien ermöglichen, je nach dem geschäftlichen Wert der Daten und den geschäftlichen Prozessen. Der VMware ESX Server ist eine Virtualisierungsebene zwischen einem Server und seinem Betriebssystem, der einen Server in viele virtuelle Geräte mit je eigenem Prozessor, Datenspeicher sowie Netzwerk- und Speicherressourcen aufteilt. Der Time Navigator für VMware ermöglicht über seine intuitiv bedienbare Restore-Oberfläche und mit einer einfach zu handhabenden Disaster Recovery Funktion umfassende Datensicherung für die virtuellen Geräte und ESX-Server des Anwenders. Der Time Navigator für VMware ist ergänzend zum Time Navigator Backup-Agenten erhältlich, der auf jedem Virtualisierungsserver installiert werden kann. Indem er die VMware Snapshot-Technologie nutzt, kann der Time Navigator ein vollständiges Backup ausführen, ohne die virtuellen Server zu unterbrechen. Außerdem kann er einen kompletten Virtualisierungsserver oder auch nur ein einzelnes Disk-Laufwerk wiederherstellen. Die Restore Schnittstelle ermöglicht dem Administrator eine graphische Übersicht über alle ESX-Server und Virtualisierungsserver, ohne dass komplexe Scripts installiert oder konfiguriert werden müssen. Mithilfe der VMware GUI kann der Administrator Daten mit nur wenigen Mausklicks schnell wiederherstellen.

Keywords: It Security