Celesio kann Tjellesen und Max Jenne erwerben

Von: Celesio AG  22.06.2006

Stuttgart/Deutschland, 21. Juni 2006. Celesio, Europas führendes Pharmahandelsunternehmen und Anbieter von Logistik- und Distributionslösungen für die Pharmaindustrie, hat die Zustimmung der Kartellbehörden für den Kauf von K.V. Tjellesen A/S und A/S Max Jenne Medicinalvarer En Gros erhalten. Anfang April 2006 hatte Celesio den Erwerb der Kontrollmehrheit an dem Pharmagroßhändler und -logistikdienstleister Tjellesen und aller Anteile am Pharmagroßhändler Max Jenne, einem dänischen Familienunternehmen, bekannt gegeben. Beide Gesellschaften werden im zweiten Halbjahr erstmals konsolidiert. 'Wir freuen uns, dass der Integration der beiden neuen ,Familienmitglieder' in den Celesio-Konzern nichts mehr im Wege steht', kommentierte Celesio-Vorstandschef Fritz Oesterle. 'Beide Unternehmen passen hervorragend zu uns und - vor allem auch zueinander: Max Jenne bedient Apotheken überwiegend im Westen Dänemarks, Tjellesen im Osten.' Gemeinsam werden Celesio, Tjellesen und Max Jenne in den nächsten Monaten die Voraussetzungen für eine zukünftig gute Zusammenarbeit im dänischen Markt schaffen. 'Damit ermöglichen wir im Großhandel Synergien zwischen Tjellesen und Max Jenne, die beiden Unternehmen und ihren Kunden nützen', sagte Oesterle. Der Bereich Herstellerlogistik von Tjellesen passe zudem sehr gut zu Movianto und werde dort eingebunden. Damit wird auch Movianto, eine Geschäftseinheit des Bereichs Celesio-Services, gestärkt und kommt einer flächendeckenden Präsenz in Europa ein Stück näher. Celesio ist nun in Dänemark der zweitgrößte Pharmagroßhändler und Logistikdienstleister für die Pharmaindustrie. Tjellesen und Max Jenne erzielten 2005 gemeinsam einen Umsatz von 614 Millionen Euro.