Absichtserklärung zum Bau von Mercedes-Benz Werk in Ungarn unterzeichnet

Von: DaimlerChrysler  29.07.2008
Keywords: Automobiltechnik

Stuttgart / Budapest - Vertreter der Daimler AG, der ungarischen Regierung und der Stadt Kecskemét haben eine Absichtserklärung ('Memorandum of Understanding') über die Errichtung eines Mercedes-Benz Werks in Kecskemét, Ungarn unterzeichnet. Der Absichtserklärung folgt eine finale Vertrags- unterzeichnung im Herbst 2008. Die ungarische Regierung unterstützt das Investitionsvorhaben von Daimler mit einem zusätzlichen Maßnahmenpaket, wodurch das Projekt eine klare Priorisierung erfährt. So werden beispielsweise die erforderlichen Genehmigungsverfahren für den Bau des neuen Mercedes-Benz Werks deutlich beschleunigt. Für den Bau des neuen Werks für Premium-Kompaktwagen, das mit dem Werk in Rastatt in einem engen Produktionsverbund stehen wird, investiert das Unternehmen insgesamt rund 800 Millionen Euro und schafft bis zu 2500 neue Arbeitsplätze. In Kecskemét sollen ab 2012 Fahrzeuge der Nachfolge-Generation der A- und B-Klasse vom Band rollen. Die Absichtserklärung beinhaltet außerdem Vereinbarungen zum Genehmigungsverfahren, dem Grundstückskauf sowie der Erschließung des rund 400 ha großen Werksgeländes. Zu den weiteren Planungen gehören neben einer Gleisanbindung des Werks auch der Bau einer Zufahrtsstraße zum nahe gelegenen Autobahnzubringer der M5, die als Nord-Süd-Tangente des Landes und Teil der Europastraße 75 über Kecskemét führt.

Keywords: Automobiltechnik