IBM kündigt neue, leistungsstarke POWER5+-basierte Server an

Von: IBM Deutschland Informationssysteme GmbH Stuttgart  25.02.2006
Keywords: Computer Hardware

Neues System p5-Modell 570 erreicht Rekordleistung bei der Transaktionsverarbeitung für 16-Wege-System (TPC-C) / neue Quad-Core-Module Armonk, New York, 14. Februar 2006 - IBM stellt heute eine neue Generation von Servern mit POWER5+-Prozessor vor, darunter den bislang schnellsten Midrange-System-p5-Server, sowie eine computerindustrieweit bisher einzige Quad-Core-Module-Technologie (QCM). Das System p5 hält mittlerweile die Spitzenposition in über 70 Benchmarks (ibm.com/systems/p/benchmarks). Innerhalb des Unix-Servermarktsegments mit einem Volumen von 18 Milliarden $ war IBM in 13 der letzten 14 Quartale der am schnellsten wachsende Unix-Anbieter. Die neuen IBM System p5-Server bieten mehr Leistung für rechenintensive Anwendungen bei einem verbesserten Preis-Leistungsverhältnis. So machen sie es mittelständischen und großen Unternehmen leicht, die Performance und die Virtualisierungsfähigkeiten des System p5 zu nutzen. Zu den Highlights bei den neuen IBM System Server-Modellen zählen: IBM System p5 570, die nächste Generation der IBM Midrange-UNIX-Server mit neuem leistungsstarken POWER5+-2.2GHz-Prozessor. Das System ist speziell für große Datenbank-, ERP- und CRM-Anwendungen sowie für die Server-Konsolidierung geeignet und hat im TPC-C-Benchmark einen neuen Rekord für 16-Core-Systeme erzielt - mit 1.025.169 tpmC (Transaktionen pro Minute) im TPC-C- Benchmark. Der IBM System p5 575 Supercomputer-Building-Block, ebenfalls mit 2.2GHz-POWER5+-Prozessor. Das System ist als 16- oder 8-Core-Modell erhältlich und kommt optional mit dem Rear Door Heat eXchanger von IBM, der die Hitzeentwicklung erheblich reduziert. Das 16-Core-System bietet bis zu 100GFLOPS/Knoten für leistungshungrige Anwendungen und bis zu 256 GB Hauptspeicher, bei ca. 200GBps Memory-Bandbreite. Das System bietet knapp unter 1 TeraFLOP pro Footprint. Mehrere System p5 Express-Modelle speziell für mittelständische Anwender: Dazu gehört das sehr kostengünstige IBM System p5 185 Express, das sich besonders für verteilte Anwendungen in Filialniederlassungen eignet, sowie zahlreiche weitere Modelle. Alle IBM Express Server werden als komplett integrierte, vorkonfigurierte und getestete Lösung ausgeliefert. Das System p5 510Q Express nützt das innovative Quad-Core-Modul. Das System p5 520 Express und p5 520Q Express liefert 90% mehr Leistung als sein beliebter Vorgänger, der IBM eServer p5 520 - zu niedrigeren Preisen. Das System p5 560Q Express mit QCM bietet eine Skalierbarkeit von 4 Cores bis zu 16Cores - QCM macht Systeme von 2U-Formfaktor mit 4 Cores bis zu 8U-Bauhöhe mit 16 Cores möglich. Die IBM Intellistation POWER 185 Express ist die bisher preisgünstigste POWER-Workstation von IBM. Die aktuellen System p5 Express-Server sind verfügbar in speziellen, vor-konfigurierten Express-Editon-Angeboten für AIX5L- oder Linux-Umgebungen. Sie können auch so konfiguriert werden, um beide gleichzeitig laufen zu lassen.

Keywords: Computer Hardware

IBM Deutschland Informationssysteme GmbH Stuttgart kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken