IBM Tivoli Express Software automatisiert System-, Speicher- und Sicherheitsmanagement

Von: IBM Deutschland Informationssysteme GmbH Stuttgart  04.03.2006
Keywords: Computer Software

Neues IBM Express Angebot für mittelständische Unternehmen ist kostengünstig, einfach zu installieren und zu bedienen Stuttgart, 24. Februar 2006 - IBM erweitert das Softwareportfolio um die neue Tivoli Express Software, die mittelständische Unternehmen dabei unterstützt, die Verwaltung ihrer PCs, Server, Speicher und Sicherheitstechnologien über die gesamte Infrastruktur hinweg zu automatisieren. Mit der branchenübergreifenden Mittelstandslösung können Online-Händler, Krankenhäuser und örtliche Bankfilialen ihre IT ebenso effizient verwalten und eine On Demand Strategie realisieren wie größere Unternehmen – zum kleinen Preis und bei einfacher Bedienbarkeit. Wie in großen Unternehmen werden auch im Mittelstand Datenschutz, hohe Verfügbarkeit und Sicherheit groß geschrieben/haben hohe Priorität. Dabei sind in der Regel die vorhandenen IT-Budgets und das interne IT-Know-how geringer. Mit der Tivoli Express Software bietet IBM erstmals auch kleineren Unternehmen die Möglichkeit, kostengünstig Hardware, Software, Speicher, Netzwerke, Computersysteme und Anwender in der gesamten Organisation zu überwachen und zu integrieren. So können beispielsweise Schulbezirksverwaltungen oder Gemeindekrankenhäuser ohne eigene IT-Experten auf automatisierte Funktionen zur Problembehebung zurückgreifen. Örtliche Bankfilialen profitieren von der Software, um Anwendungen, Server und autorisierte Benutzer zu überwachen und so eine stetige hohe Verfügbarkeit zu gewährleisten. Dagmar Krause-Gross, Marketing Manager IBM Tivoli Software, sieht die neue Lösung als Antwort auf die besonderen Bedürfnisse des Mittelstands: 'Ohne effektive, kostengünstige Management-Werkzeuge werden mittelständische Unternehmen schnell von der stetig wachsenden Komplexität ihrer Technologie überfordert. Mit der neuen Software können vor allem kleinere, im Wachstum befindliche Unternehmen ihre IT flexibel und kostengünstig verwalten.' Die neue Tivoli Express Software im Überblick IBM Tivoli Identity Manager Express unterstützt kleine Unternehmen in ihrer Compliance-Strategie: die Lösung hilft Insider-Angriffe abzuwehren, indem sie Konten und Privilegien entfernt, sobald Mitarbeiter das Unternehmen verlassen. Zudem ermöglicht sie neuen Mitarbeitern oder Auftragnehmern, innerhalb weniger Minuten neue Benutzerkonten anzufordern und zu erhalten. Die Kosten für IBM Tivoli Identity Manager Express beginnen bei 24 US-Dollar pro Nutzer. Das Programm ist ab dem 28. Februar 2006 erhältlich. IBM Tivoli Storage Manager Express bietet kleineren Organisationen eine Lösung für ein kostengünstiges Backup und die Wiederherstellung bei Datenverlusten durch Viren, Dateikorruption und Hardware-Abstürze. Mit einfachen Installationsschritten und wesentlich schneller als bisher kann die Software automatisierte Backups durchführen. Zudem kann IBM Tivoli Storage Manager Express mit IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files verbunden werden, um automatisch wichtige Daten auf Desktops und Laptops zu schützen. IBM Tivoli Storage Manager Express ist ab dem 17. März 2006 erhältlich. IBM Tivoli Provisioning Manager Express ist eine preisgünstige Lösung für Inventar-Management und Softwareverteilung. Mit ihr lassen sich Informationen über Hardware, Software und Assets sammeln, speichern und pflegen. Sie kann Software-Anwendungen und Patches automatisch verteilen, um PCs und Server stets auf dem aktuellen Stand zu halten und Sicherheit zu garantieren. Ausfallzeiten werden gesenkt und kostspieliger Help-Desk-Support auf ein Minimum reduziert. IBM Tivoli Provisioning Manager Express ist ab dem 31. März 2006 erhältlich. IBM Tivoli Monitoring Express bietet Automatic Computing erstmals auch für mittelständische Unternehmen. Online-Anwendungen wie E-Mail oder Rechnungssysteme werden automatisch verwaltet. Das System repariert sich automatisch selbst und löst IT-Probleme von Servern, Betriebssystemen und Datenbanken im gesamten Unternehmen. Zudem erkennt die Software den Bedarf für spezifische Verfahren und schaltet beispielsweise weitere Server mit Hilfe des Provisioning Manager hinzu, wenn eine Kapazitätsüberlastung droht. Installation und Bereitstellung können innerhalb von zwei Stunden abgeschlossen werden. IBM Tivoli Monitoring Express ist ab dem 7. April 2006 erhältlich. Zusammenarbeit mit Partnern als Garant für Qualität IBM entwickelte die neue Software in Zusammenarbeit mit über 40 IBM Business Partnern in den IBM Entwicklungslaboren in Dallas, Tucson und Raleigh. Das Kundenfeedback war dabei wichtiger Bestandteil der Entwicklungsstrategie. So wurde IBM Tivoli Monitoring Express von mehreren hundert IBM Kunden und Partnern getestet. Mit der intensiven Beta-Testphase sollte sichergestellt werden, dass die Software alle Funktionen bietet, die mittelständische Unternehmen wirklich benötigen. Zudem unterstützt IBM ihre Partner mit Verkaufsmaterial, Programmen und Incentives. Das Online- und Wissensportal IBM Virtual Innovation Center, kurz VIC, wurde eingerichtet um Partner bei der Entwicklung branchenspezifischer Anwendungen zu unterstützen. Das Center bietet Schulungskurse, Live-Mentoring, technischen Online-Support, Roadmaps für Lösungen, Kunden-Simulationen, einen Fragen- und Antwortkatalog, Fallbeispiele und Diskussionsforen. Im Jahr 2005 investierte IBM 500 Millionen US-Dollar in die Vertriebsunterstützung seiner Partner für den mittelständischen Markt. Bei der IBM Software unterstützen mehr als 6000 Vertriebs- und Marketingmitarbeiter das Geschäft mit dem Mittelstand.

Keywords: Computer Software

IBM Deutschland Informationssysteme GmbH Stuttgart kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken