IBM und FON kämpfen gemeinsam gegen AIDS und Krebs

Von: IBM Deutschland Informationssysteme GmbH Stuttgart  25.10.2006
Keywords: Computer Hardware

Stuttgart, 23. Oktober 2006 – FON, die weltweit größte WiFi-Community (www.fon.com), ruft im Rahmen einer Partnerschaft mit dem von IBM unterstützten Projekt World Community Grid (WCG; www.worldcommunitygrid.org ) seine Mitglieder dazu auf, ungenutzte Rechenleistung ihrer Computer für die Erforschung von Krankheiten, Naturkatastrophen und des Zustands der Umwelt zu spenden. Das globale Projekt sammelt ungenutzte Rechenleistung von PCs und stellt diese mittels Grid-Technologie Forschern zur Verfügung. Als offizieller Partner des World Community Grid ruft die weltweite größte WiFi Community FON ihre weit über 12.000 Mitglieder in Deutschland dazu auf, die ungenutzte Leistung ihrer Computer für das Projekt zu spenden. Dazu muss ein kleines, kostenloses Softwareprogramm von der Webseite des World Community Grid auf den eigenen Rechner geladen werden. Ungenutzte Rechenleistung des eigenen PCs wird dann mittels IBM Technologie für Forschungszwecke zur Verfügung gestellt. Das World Community Grid kann inzwischen auf gespendete Rechenleistung von mehr als 420.000 Computern zurückgreifen. Kombiniert erreichen die einzelnen Geräte die Leistung eines Supercomputers, den Forscher kostenlos für die Erforschung großer Herausforderungen der Menschheit einsetzen können. FON setzt wie das WCG auf das Community-Prinzip – Einzelne geben freie Ressourcen ab, die an anderer Stelle benötigt werden. Erste Ergebnisse stehen kurz vor der Veröffentlichung und können von Wissenschaftlern weltweit genutzt werden. Derzeit werden Forschungen zu AIDS und Krebs mit dem World Community Grid unterstützt. Bereits geplant sind Projekte, die sich mit der Vorhersage von Naturkatastrophen und der Verteilung der weltweiten Wasservorräte beschäftigen.

Keywords: Computer Hardware

IBM Deutschland Informationssysteme GmbH Stuttgart kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken