Thomas Cook gibt Startschuss für neue Produktionsplattform

Von: IBM Deutschland Informationssysteme GmbH Stuttgart  03.07.2006
Keywords: It-Plattformen

Oberursel, Stuttgart, 29. Juni 2006 — Die Thomas Cook AG und IBM Deutschland haben jetzt den Vertrag über die Entwicklung einer neuen IT-Plattform im Rahmen des Projekts GLOBE unterzeichnet. IBM wird das Projekt als Generalunternehmer betreuen und damit eine führende Rolle bei der Lösung der Aufgabenstellungen übernehmen. Gleichzeitig wird IBM für die Integration der neuen Produktionsplattform in die bestehende Systemlandschaft verantwortlich sein. Die Software für das neue Tour-Operator-System kommt von der Firma BlueSky Travel Systems aus Manchester, die über eine umfassende Erfahrung in der Entwicklung von Dynamic-Packaging-Systemen verfügt. Ralf Teckentrup, Vorstand der Thomas Cook AG und verantwortlich für Konzern IT: 'GLOBE ist ein zentraler Bestandteil der strategischen Neuausrichtung der Thomas Cook AG. Mit der neuen Technik werden wir in der Lage sein, unsere Produktionsprozesse stärker auf das sich wandelnde Buchungsverhalten der Kunden abzustimmen. Wir können so schneller und flexibler auf die Wünsche unserer Kunden eingehen. Und als erstes Touristikunternehmen verfolgen wir bei unserer IT-Strategie einen internationalen Ansatz.' Reinhard Eschbach, Chief Information Officer Thomas Cook AG und Projektleiter GLOBE: 'Dank GLOBE werden wir den Herausforderungen der Zukunft gewachsen sein. Wir wollen bewährtes Altes mit innovativem Neuen verbinden und so eine Systemlandschaft schaffen, die die Arbeitsabläufe vereinfacht und beschleunigt. Wir freuen uns, bei diesem Prozess starke Partner wie IBM und Lufthansa Systems, die unseren technischen Support sicherstellen, an unserer Seite zu haben.' Das Projekt GLOBE der Thomas Cook AG steht für eine völlig neue, internationale IT-Strategie. Ziel ist die Entwicklung einer einheitlichen Produktionsplattform für alle Veranstaltermarken der Thomas Cook AG. Das Unternehmen trägt damit dem veränderten Kundenverhalten Rechnung und gestaltet die Produktion effizienter, flexibler und schlanker. Mit GLOBE wird es möglich, jedes Reisepaket erst zum Zeitpunkt der Kundenanfrage zusammenzustellen und individuell zu bepreisen ('Dynamic Packaging' bzw. 'Dynamic Pricing'). 'Neben einer wesentlich höheren Flexibilität wird Thomas Cook durch den Einsatz offener Industriestandards wie XML und Web Services seine Investitionen auch langfristig sichern und darüber hinaus seine operationalen und IT-Kosten maßgeblich verringern', sagt Matthias Hartmann, Leiter des Beratungsbereichs IBM Global Business Services in Deutschland. 'Als Integrationsspezialist stellen wir zudem sicher, dass bereits bestehende Anwendungen ebenso wie neue Applikationen problemlos in die Plattform integriert werden können.' Zum ersten Einsatz kommt GLOBE voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2007 bei einer Konzerngesellschaft in Großbritannien. Für die Umsetzung von GLOBE hat der Aufsichtsrat der Thomas Cook AG knapp 100 Millionen Euro bereitgestellt.

Keywords: It-Plattformen

IBM Deutschland Informationssysteme GmbH Stuttgart kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken