"Gründer des Monats" des Landes Baden-Württemberg, meisterleistung Gesundheitsmanagement, Stuttgart

"Gründer des Monats" des Landes Baden-Württemberg, meisterleistung Gesundheitsmanagement, Stuttgart von meisterleistung Bewegung und Coaching GmbH

Von: meisterleistung Bewegung und Coaching GmbH  01.09.2006
Keywords: Gesundheitswesen, Unternehmensberatung, Organisationsentwicklung

Wie sind Sie zum Unternehmer geworden?
Wir sehen einen extremen Handlungsbedarf auf dem Sektor der Gesundheit in den aktuellen Entwicklungen unserer heutigen Gesellschaft begründet. Durch eine eingehende Trend- und Markanalyse zeigte sich, dass der Sektor „Gesundheitsmanagement“ einen Teil des 6. Kondratjews darstellen könnte und wir genau dort unser theoriebasiertes Know-how in die Praxis übertragen können.

Was war für Sie das Schwierigste beim Gründungsprozess?
Marketing und Neukunden Gewinnung.

Sie haben eine erfolgreiche Gründung geschafft- gibt es trotzdem etwas, was Sie mit Ihrer heutigen Erfahrung anders machen würden?
Fördermöglichkeiten des Landes vor der Gründung nutzen um den Start noch optimaler zu gestalten.

Was sind Ihrer Meinung nach die entscheidenden Komponenten für den unternehmerischen Erfolg eines kleinen bis mittleren Unternehmens?
Der bewusst gestaltete Marketingmix in Kombination mit einem einzigartigen USP. Kurz- mittel und langfristige Planung in allen Unternehmensfeldern. Ständiges Prozesscontrolling um bei Veränderungen immer am Puls der Zeit zu sein.

Haben Sie externe Unterstützung (wie z.B. Beratungen, Business Angels, Finanzierungshilfen, VC etc.) bei der Gründung Ihres Unternehmens in Anspruch genommen und falls ja, wie beurteilen Sie dies?
Nein.

Arbeiten Sie mit/ in Netzwerken? Ja natürlich, ohne diese geht es in der heutigen Zeit nur schwierig voran. Wir haben selbst viele Kontakte, sind Mitglied im „Deutschen Netzwerk für betriebliche Gesundheitsförderung“ (DNBGF) und arbeiten eng mit wissenschaftlichen Einrichtungen zusammen. Des Weiteren bietet openBC eine gute Plattform.

Wie lautet Ihre Philosophie/ Motto als Unternehmer?
:: wir stecken sie nicht in turnhosen. wir entwickeln gesundes verhalten.

Welche Visionen/ Ziele haben Sie?
Die Firma meisterleistung Bewegung und Coaching will den Entscheidern in Unternehmen die Relevanz von Gesundheitsmanagement näher bringen und dabei einen Umdenkprozess initiieren. Im Bereich der BGF ist es wichtig auf aktuellste wissenschaftliche Modelle der Gesundheit und Gesundheitsförderung zurück zu greifen und relevante Ansatzpunkte für zukunftsweisende, gesundheitspsychologische Interventionen daraus abzuleiten und in die praktische Arbeit zu integriert. Der Fokus im modernen und evidenzbasierten BGF sollte sowohl auf der Organisation als auch auf dem Individuum liegen, um beide gleichermaßen für die Bewältigung auftretender gesundheitlicher Problemsituationen zu stärken. Im Sinne eines Anforderung- Ressourcenansatzes sollten sowohl verhältnis-, als auch verhaltensorientiert gearbeitet und dabei der Ressourcenbegriff in seinem gesamten Bedeutungsumfang wahrgenommen werden.

Welche Marketingmaßnahmen haben Sie zu Beginn Ihrer Gründung vorgenommen? Welche Vertriebs- und Marketingaktivitäten betreiben Sie heute? „Tue Gutes und rede darüber“ – In der Branche des Gesundheitsmanagements ist nichts entscheidender als Empfehlungen zufriedener Kunden. Dies gewährleisten wir durch wissenschaftlich fundiertes Know-how, welches in der unserer praktischen Arbeit Anwendung findet. Authentischer geht es kaum.

Ihre Zielgruppe/ Ihr Markt?
Die Frage stellt sich für uns folgendermaßen: Für wen arbeiten wir nicht? Für Personen oder Organisationen, die Menschen nur als Objekte betrachten. Für wen arbeiten wir? Einrichtungen, welche das Individuum nicht nur als Glied in einer ökonomischen Wertschöpfungskette sehen. Großunternehmen, KMU´s, Öffentliche Einrichtungen, Weiterbildungsinstitute.

Ihre Dienstleistung? Wir entwickeln gesundes Verhalten: Unsere maßgeschneiderten Lösungen im Gesundheitsmanagement wirken "vom Kopf zum Fuß" - nicht umgekehrt. Wir wissen, dass einer Verhaltensänderung zunächst eine Einstellungsänderung vorausgehen muss. Verantwortung für die eigene Gesundheit beginnt also zuerst im Kopf und wandert Schritt für Schritt "zum Fuß". partizipativintegrativindividuellwissenschaftlichgesundheitspsychologisch Zukunft sichernd. Wer nun Interesse hat, Gesundheitsmanagement neu zu entdecken oder zu überdenken, ist gerne zu einem unverbindlichen Gespräch eingeladen.

Was raten Sie Jungunternehmern und Neugründern?
Breits vor der Gründung nach Finanzierungsmöglichkeiten über öffentliche Förderprogramme suchen. Nach der Gründung sind die Möglichkeiten sehr eingeschränkt.

Herr Kramer - wir danken Ihnen für das Interview und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg!

Keywords: Betriebliche Gesundheitsförderung, Gesundheitsberatung, Gesundheitsberatungen, Gesundheitsmanagement, Gesundheitswesen, Health, Konzeptionsentwicklung, Organisationsentwicklung, Personalentwicklung, Unternehmensberatung

meisterleistung Bewegung und Coaching GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken