Schwertransport eines 225 to-Trafos

Schwertransport eines 225 to-Trafos von Rados AG

Von: Rados AG  22.12.2008
Keywords: Entsorgung, Recycling, Stadtwerke

226 to - Transformator im Tragschnabelwagen auf 23 Achsen unterwegs  
  
Die EnBW AG musste in ihrer Umspannanlage Pulverdingen bei Markgröningen einen defekten Siemens-Großtransformator mit einem Betriebsgewicht von 226 to austauschen. Er wurde in einem Transportzug mit 23 Achsen in die Demontage- und Verwertungsanlage der Rados AG in Möglingen transportiert und dort einer umweltgerechten Verwertung zugeführt. Um das Transportgewicht zu reduzieren, wurden bereits vor Ort 41 to Öl abgesaugt, so dass der Trafo noch ein Transportgewicht von ca.185 to hatte.  

„In unserer Verwertungsanlage direkt an der Autobahn verwerten wir jährlich mehrere Transformatoren in der Größenordnung von bis zu 100 to“ erklärt Vorstand Marcus Aulfinger. „Dieser Trafo wird aber wahrscheinlich für dieses Jahr der größte sein. Oft liegen die Demontage und der Transport in unserer Verantwortung, aber in diesem Fall wurde die Anlieferung von der EnBW direkt beauftragt. In der Praxis macht das für uns aber keinen großen Unterschied, denn bei einem solchen Projekt stimmen sich in der ca. 6-monatigen Genehmigungsphase sowieso alle Beteiligten regelmäßig ab.  

Eingesetzt wurde ein Tragschnabelwagen, der vorne auf einem 7-Achs-Scheuerle-Fahrwerk und hinten auf acht steuerbaren Achsen gelagert war. Gezogen wurde das Gespann von einem Actros Titan 4160 Sattelschlepper, unterstützt von einem schiebenden MAN 41.460 Vierachser. Der Trafo selbst war knapp 10 m lang, das Gespann brachte es auf eine Gesamtlänge von 57,50 m, eine Breite von 3,30 m und eine Höhe von 4,60 m. Auf der ca. 10 km langen Strecke mussten zwei enge Ortsdurchfahrten mit mehreren Kreisverkehren durchquert werden. Um Brückenüberfahrten zu vermeiden, wurde die Strecke durch die Gemeinde Markgröningen gewählt. Dort war eine ca. 11 % steile Steigung enthalten, die von den beiden Fahrzeugen mit ihren 1.060 PS zwar mit Anstrengung, aber problemlos gemeistert wurde.    

Die Rados AG ist spezialisiert auf die Verwertung schadstoffhaltiger Abfälle aus der Energiewirtschaft inklusive der Demontage- und Transportleistung. Durch teilweise patentierte Verfahren werden die Schadstoffe umweltgerecht getrennt und Wertstoffe einer stofflichen Wiederverwertung zugeführt. Die Rados AG ist einer der führenden Betriebe in diesem Bereich und verwertet Transformatoren mit bis zu 350 to Stückgewicht.

Keywords: Elektrizitätsverteilung, Energieversorger, Entsorgung, Grosstransformatoren, Recycling, Recycling Und Entsorgung, Schwertransport, Schwertransporte, Spezialtransport, Stadtwerke, Strom, Transformatoren,