Red Hat mit großem Erfolg bei Bildungseinrichtungen

Von: Red Hat  14.07.2006
Keywords: Open Source

München, 13. Juli 2006 – Red Hat Enterprise Linux hat sich als Standardbetriebssystem in vielen deutschen Bildungseinrichtungen etabliert. Der weltweit führende Anbieter von Open Source-Lösungen für Unternehmen hatte im Oktober 2005 neue Angebote für Bildungseinrichtungen eingeführt. Seitdem ist es zu neuen Abschlüssen mit mehr als 150 Fachhochschulen und Universitäten gekommen. Das Red Hat Academic Bundle bietet Bildungseinrichtungen für einen jährlichen Abonnement-Preis von 351 Euro zzgl. MwSt einen Red Hat Enterprise Linux Server mit 15 Red Hat Desktops inclusive Red Hat Network Management. Die Abonnenten erhalten außerdem das Red Hat Network Update Modul, um Systemaktualisierungen mit den jeweils aktuellen Sicherheits-Patches und neuen Funktionen sicher zu stellen. Zusatzpakete mit weiteren Red Hat Desktop- und Server-Abonnements stehen Bildungseinrichtungen ebenfalls zu Sonderkonditionen zur Verfügung.Seit Start des neuen Programms konnte Red Hat zusammen mit Linuxland zahlreiche Universitäten für das Academic Bundle begeistern. So setzen beispielsweise die Universitäten in Berlin, Duisburg und Heidelberg die High-end-Variante Red Hat Enterprise Linux AS ein. Die Universität Mannheim verwendet das Betriebssystem zusammen mit dem Red Hat Global File System (GFS) als Cluster-Lösung. Die Universität Frankfurt hat soeben über 100 Abonnements des Red Hat Enterprise Linux AS geordert. „Mit der Einführung des Academic Bundles hat unser Geschäft mit den Hochschulen einen deutlichen Auftrieb erhalten. Neben dem attraktiven Preis ist für die Fachhochschulen und Universitäten vor allem wichtig, dass es sich um eine leicht zu verwaltende Gesamtlösung inklusive Management Server handelt. Dieser Ansatz bietet deutlich geringeren Administrationsaufwand bei höherer Sicherheit und Kontrolle“, erläutert Gerhard Müllritter, Geschäftsführer von Linuxland.Einen ähnlichen Erfolg bei Schulen erwartet die C H Ausbildungsmedien Distribution GmbH. Diese übernimmt exklusiv den Vertrieb des Red Hat Academic Bundles an deutschsprachigen Schulen. „Die Situation an Schulen ist zur Zeit nicht einfach. Wir erleben gerade wieder eine Kürzung der Budgets für Lernmittel. Mit dem Red Hat Academic Bundle können wir Schulen jetzt allerdings ein sensationell günstiges Angebot machen und gehen fest davon aus, den Erfolg des Programms an Hochschulen an den Schulen zu wiederholen“, zeigt sich Andrea Scheunemann, Geschäftsführerin der c H Ausbildungsmedien Distribution GmbH, zuversichtlich.„Unsere Präsenz an Bildungseinrichtungen hat für uns höchste Priorität“, erläutert Dirk Haaga, Channel Manager von Red Hat. „Für uns ist es zum Einen sehr wichtig, dass neue Generationen möglichst früh mit Linux vertraut werden und nicht in einer IT-Monokultur aufwachsen. Zum anderen werden an den Universitäten und Fachhochschulen die Entwickler ausgebildet, die den weiteren Weg von Open Source Software wesentlich beeinflussen werden. Durch unser neues Programm für Bildungseinrichtungen und mit Hilfe unserer Partner Linuxland und C H Ausbildungsmedien können wir dafür sorgen, dass Open Source Software ein wichtiger Bestandteil der IT-Landschaft bleibt.“

Keywords: Open Source

Red Hat kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken