SWR2 publiziert erstmals Sendung als 'Open Content'

Von: Südwestrundfunk - SWR  14.01.2008
Keywords: Radio

Damit entspricht das SWR Kulturradio der sogenannten 'Stuttgarter Erklärung' des Bildungsbündnisses Open-Content Baden-Württemberg. Diese wurde im März 2007 u. a. vom SWR unterzeichnet, um Inhalte, die für Bildung und Gesellschaft relevant sind, frei verfügbar anzubieten. Detlef Clas, SWR2- Ressortleiter Bildung und Wissenschaft: 'SWR2 Wissen ist seit Jahren Vorreiter in Sachen digitaler Verbreitung von Bildungsinhalten. Die enorm hohen Abrufzahlen unserer Podcastangebote belegen, dass wir über das Internet Menschen erreichen, die unsere Sendungen sonst nicht hören würden. Wo, wenn nicht beim Thema `Netlabel' sollten wir damit anfangen, Open Content anzubieten.' Die Sendung 'Unabhängigkeitserklärung - Netlabels als alternativer Vertriebsweg für Musik?' von Sebastian M. Krämer, die am 14.1. um 8.30 Uhr in 'SWR2 Wissen' zu hören ist, informiert über neue Verbreitungsmöglichkeiten von Musik im Internet und stellt ausgewählte Protagonisten in Gesprächen und mit Musikbeispielen vor. Als 'Open Content' werden Inhalte bezeichnet, deren Nutzung und Weiterverbreitung im Internet ausdrücklich erwünscht ist. Für die Nutzer bedeutet das konkret, dass diese Inhalte kopiert, verbreitet und unter Umständen auch verändert werden dürfen, wenn auf die Urheber hingewiesen wird. Bekanntestes Beispiel für Open-Content ist die freie Internet-Enzyklopädie Wikipedia, bei der die Konsumenten zugleich auch Produzenten sein können. 'SWR2 Wissen' sendet montags bis samstags jeweils ab 8.30 Uhr halbstündige Beiträge über die wichtigsten Themen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Bildung, Gesellschaft und Zeitgeschehen. Weitere Informationen sowie Manuskripte und Podcast: www.SWR2.de/wissen

Keywords: Radio

Südwestrundfunk - SWR kontaktieren

Website - keine angegeben

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken