Porsche auch 2006 mit Zulassungsrekord in Deutschland

Von: Dr. Ing. F. Porsche AG  19.01.2007
Keywords: Automobiltechnik

Stuttgart, 17.01.2007 - Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, hat im Jahr 2006 in Deutschland wiederum einen historischen Zulassungsrekord erzielt. Insgesamt wurden 17.490 Porsche-Fahrzeuge zugelassen, das entspricht einem Plus von 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Wesentlichen Anteil an dem Wachstum hatten die Sportwagen-Modelle 911, Boxster und Cayman. Die Zulassungszahl der 911-Modelle stieg – nicht zuletzt dank der 2006 erstmals eingeführten Turbo- und Targa-Versionen – um 18,2 Prozent auf insgesamt 8.393 Fahrzeuge (Vorjahr 7.099). Von den Mittelmotor-Modellen Boxster und Cayman wurden 4.920 Fahrzeuge zugelassen, 22,1 Prozent mehr als im Vorjahr (4.029 Einheiten). Die Zulassungszahl für den sportlichen Geländewagen Cayenne ging wegen des bevorstehenden Modellwechsels um 23,8 Prozent auf 4.101 Einheiten zurück (Vorjahr 5.384). Vom Hochleistungs-Sportwagen Carrera GT wurden 43 Fahrzeuge zugelassen (Vorjahr 48). Bernhard Maier, Geschäftsführer der Porsche Deutschland GmbH: „Wir haben 2006 vor allem deshalb zugelegt, weil wir mit unseren Cayman-Modellen neue Kunden gewinnen konnten.“ Weiteres Wachstum erwartet der Geschäftsführer von der neuen Cayenne-Generation, die ab 24. Februar 2007 bei den Händlern steht: „Der aktuelle Auftragseingang schon vor der eigentlichen Markteinführung stimmt mich für das Jahr 2007 zuversichtlich“, so Maier. Die Cayenne-Modelle der zweiten Generation zeichnen sich dank neu entwickelter Motoren durch eine höhere Leistung und einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch aus.

Keywords: Automobiltechnik

Dr. Ing. F. Porsche AG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken