BÖWE Group im ersten Quartal 2006 auf Wachstumskurs

Von: Böwe Systec AG Augsburg  17.05.2006
Keywords: Paper Management

Die BÖWE SYSTEC Gruppe konnte im ersten Quartal 2006 ihren Wachstumskurs weiter fortsetzen. Organisches Wachstum führte zu einem Anstieg der Konzernwerte bei Umsatz, Auftragseingängen und Auftragsbeständen. BÖWE SYSTEC profitierte dabei auch von einer vorteilhaften Entwicklung der Wechselkurse. Die im ersten Quartal 2006 erzielten Umsätze beliefen sich auf 109,5 Mio. Euro. Gegenüber dem Vorjahr erreichte BÖWE SYSTEC damit einen Zuwachs von rund 15 % bzw. 14,6 Mio. Euro. Die Auftragseingänge erreichten in den ersten drei Monaten des Jahres mit 111,7 Mio. Euro eine Zunahme um 14,7 Mio. Euro bzw. 15 % gegenüber dem Vorjahresquartal. Wechselkurseinflüsse trugen dazu 11,6 Mio. Euro bei. Der Auftragsbestand des BÖWE SYSTEC Konzerns belief sich am 31. März 2006 auf 97,9 Mio. Euro und lag damit um 10,1 Mio. Euro über dem Auftragsvolumen zum Ende des ersten Quartals 2005 in Höhe von 87,8 Mio. Euro. Aus Währungseffekten resultierte dabei eine Steigerung um 5,1 Mio. Euro. In Folge der deutlich gestiegenen Konzernumsätze konnte die BÖWE Group auch das operative Ergebnis gegenüber dem Vorjahresquartal verbessern. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erreichte mit 5,9 Mio. Euro einen Anstieg um 11 % gegenüber dem Konzern-EBITDA der ersten drei Monate 2005 (5,3 Mio. Euro). Eine zum Umsatzanstieg deutlich überproportionale Steigerung verzeichnete der Konzern beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT). Mit 1,4 Mio. Euro konnte das Quartalsergebnis des Vorjahres um rund 27 % übertroffen werden. Erheblich gestiegene Zinsaufwendungen waren die Folge der Übernahme der restlichen Anteile an BÖWE BELL + HOWELL im letzten Quartal des Jahres 2005. In Folge der höheren Zinsbelastung gab das Ergebnis vor Steuern von -1,2 Mio. Euro im ersten Quartal 2005 auf -2,7 Mio. Euro in der Berichtsperiode nach. Auf Basis eines deutlich verminderten Steueraufwandes reduzierte sich das Nettoergebnis dagegen nur um 0,6 Mio. Euro auf -3,0 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie verschlechterte sich von -0,37 Euro in den ersten drei Monaten 2005 auf -0,46 Euro im ersten Quartal 2006. Ausgehend vom derzeitigen Auftragsbestand, der aktuellen Auftragsentwicklung und den bisherigen Währungsrelationen rechnet der Vorstand für das Gesamtjahr 2006 mit einem Jahresumsatz von ca. 490 Mio. Euro. Die Prognose für das Nettoergebnis bleibt unverändert mit über 20 Mio. Euro oberhalb des Vorjahresergebnisses.

Keywords: Paper Management

Böwe Systec AG Augsburg kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken