China Maschinenbau - Der Drache schleift die Messer

Von: WO Sino Consulting  25.05.2011
Keywords: Maschinenbau, Consulting, Anlagenbau

In den letzten 30 Jahren hat die strategische Planung der chinesischen Führung China vom einst rückständigen und unterentwickelten Land in den Rang des Exportweltmeisters katapultiert und Deutschland von seinem bisherigen Platz als drittgrößte Wirtschaftsmacht der Welt verdrängt.

Noch vor zehn Jahren hätte sich der deutsche Maschinenbau kaum gewagt davon zu träumen, geschweige denn zu sprechen, dass der chinesische Maschinenbau einmal dem deutschen Maschinenbau nahe kommen wird. Heute befinden sich bereits einstige traditionelle renommierte deutsche Werkzeugmaschinenbauer unter chinesischer Führung.

Werde besser als Dein Meister“ ist eine traditionelle chinesische Mentalität geprägt auch durch Konfuzius. Zhuge Liang, oberster Stratege von Liu Bei, sollte Pfeile beschaffen, um den Krieg gegen Cao Cao zu bestehen. Aus dem Grund schickte er in der Schlacht am Jangtse Boote voller Stroh Richtung Feind. Der Feind nahm an, dass Liu Bei angreifen wollte und schoß mehr als 100.000 Pfeile auf die Boote. Bevor diese das andere Ufer erreichten, zog Zhuge Liang die Boote zurück und kam auf diese Weise in den Besitz der Pfeile des Feindes, ohne selbst einen einzigen riskiert zu haben. Die Chinesen bedienten sich Jahrzehntelang der Strategie von Zhuge Liang - „Sich mit Booten voll Stroh Pfeile leihen (Cao chuan jie jian)“.

Diese Taktik ist nicht nur zu Kriegszeiten eine schlaue Vorgehensweise. Im Jahre 1978 lud das Ministerium für Maschinenindustrie, in deren Zuständigkeit auch die Automobilindustrie Chinas fiel, die großen internationalen Hersteller ein, nach China zu reisen. Ziel war es ein Joint Venture zu gründen. Risiken gemeinsam tragen. Mit Hilfe ausländischen Kapitals und deren Know-how wollte man die Wettbewerbsfähigkeit Chinas stärken. Das Boot war im Wasser und die Pfeile begannen zu fliegen.

Im Jahre 2009 war China Importweltmeister im Bereich Maschinenbau. Es wurden Maschinen im Wert von mehr als 5,126 Mrd. € importiert (Anteil Deutschland: 1,3 Mrd. €). Deutschland überrundete den vormaligen Exportweltmeister Japan und verdrängte diesen von seinem dominierenden Platz.

In 2010 importierte China Maschinen im Wert von 7,934 Mrd. €. Deutschland alleine lieferte davon 21,3% (ca. 1,7 Mrd. €). Dies bedeutet ein Zuwachs von 34,7% zum Vorjahr. Mit einem Verbrauch von über 10 Mrd. € benötigt China weiterhin die hochqualitativen Produkte aus Deutschland.

Dieser Boom, so Wirtschaftsexperten und klare Abzeichnungen durch die weiter wachsende Industrie, wird in den nächsten Jahren weiterhin anhalten. Wachstumsraten im Maschinenbau bis zu 20% in 2012 sagen Oxford Economics und auch der VDMA voraus. Diese Nachfrage können auch lokale Hersteller nicht mehr decken. Partizipieren Sie mit uns an diesem Wachstum. Chinas Maschinenbau wächst im Schnitt pro Jahr um 18%.

Keywords: Anlagenbau, China, China Consulting, China Markt, Consulting, Maschinenbau, Vertrieb China, Werkzeugmaschinen,

WO Sino Consulting kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Neuigkeiten und Aktualisierungen von WO Sino Consulting

03.01.2012

Chinas Privatjet Markt - Der Drache hebt ab

     Neben den immer beliebter werdenden Yachten für Business Zwecke entdeckt der Chinese seit kurzem auch sein Interesse für Privatjets. Durch die stetig wachsende Zahl an HNWI (sogenannte High Net Worth Individuals - hoch vermögende Personen) in den letzten Jahren ist nicht nur die Nachfrage nach Yachten, sondern auch nach privaten Business Jets gestiegen. Ob es sich um eine Traumhochzeit in einer exotischen europäischen Stadt, einen atemberaubenden Geschäftsabschlu


16.12.2011

Chinas Gesundheitssystem - Heilkräuter für den Drachen

Im Jahr 1978 beliefen sich die Ausgaben im chinesischen Gesundheitswesen auf ca. 11,5 Mrd. RMB (ca. 1,26 Mrd. €), etwa 19 RMB (ca. 2 €) pro Person. Dies entsprach 3,04% des BIP. Im Jahre 1992 reformierte die chinesische Regierung das Gesundheitswesen und passte es an die neuen Anforderungen der Menschen und der Marktwirtschaft an. Der Plan der Regierung sieht vor, bis zum Jahr 2011 zumindest ein medizinisches Zentrum an jedem Ort zu haben.


30.07.2011

WO Sino Consulting erweitert seine China-Services

WO Sino Consulting erweitert seine Vor-Ort Services in China zur Unterstützung von KMU bei Themen kontroverser Diskussionen. Wir sorgen dafür, dass eine beidseitig akzeptable Lösung herbeigeführt wird und eine weitere gute Kooperation gewährleistet ist.


03.07.2011

Chinas Yachtmarkt - Der Drache lernt schwimmen

Seit dem Jahr 2005 entwickelt sich der Yachtmarkt in China in rasender Geschwindigkeit. Mit stetig wachsender Zahl reicher Chinesen, steigt auch deren Interesse, die Meere der Welt zu entdecken. Und zwar mit ihrer eigenen Yacht. In 2007 betrug die Zahl der reichen Chinesen noch etwa 415.000. In 2010 betrug die Zahl der Millionäre bereits 875,000 (ein Wachstum von 6.1 % zum Vorjahr). In 2011 stieg die Anzahl der Millionäre auf über 960,000 (+ 9.7%) und ein weiterer Wachstum wird prognostizi


05.06.2011

China Automobilmarkt - Der Drache gibt Gas

Chinas Wachstum ist einzigartig in der Welt. Dies spiegelt sich auch in der Automobilindustrie wieder. Mit 46% Wachstum in 2009 entgegen der Krise im Westen, der höchste Steigerung der letzten 20 Jahre. Pro 1000 Einwohner in China kommen etwa 30 Autos, in USA sind es 700. Mehr als 50 An­bieter aus China, Deutschland, Japan, Korea, Europa und den USA drängen auf den mittlerweile größten Automobilmarkt der Welt - China.


25.05.2011

China Luftfahrt - Der Drache lernt fliegen

China investiert in den nächsten Jahren über 450 Mrd. RMB (ca. 50 Mrd. €) in den Bereich Luftfahrt zum Aus- und Aufbau von Flughäfen und des gesamten Luftfahrtbereiches.


25.05.2011

WO Sino Consulting gründet neue Standorte

WO Sino Consulting erweitert seine Standorte neben der Hauptstelle Nürnberg und dem bestehenden Office in Beijing um die Standorte Köln und Washington D.C.