'Mörikes Mergentheimer Jahre'

Von: Spurbuchverlag  02.01.2008
Keywords: Buch

Zum historischen Hintergrund: Eduard Mörike, der Lyriker der deutschen Spätromantik, des „Biedermeier“, lebte von 1844 bis 1851 in Mergentheim. Das idyllische Tauberstädtchen hatte er Jahre zuvor schon während eines Kuraufenthaltes kennen- und schätzen gelernt. Seit 1845 wohnte er in einem Haus am Marktplatz, wo er auch seine spätere Frau, die Offizierstochter Margarethe Speeth kennenlernte. Als frühpensionierter Pfarrer konnte sich Mörike in Mergentheim ganz seiner Dichtkunst widmen – geplagt zwar von Geldsorgen, aber frei von beruflichen Verpflichtungen. Viele seiner bekannten und oft vertonten Gedichte sind hier entstanden, darunter das Versepos „Idylle vom Bodensee“ und ein Konzept für die Novelle „Mozart auf der Reise nach Prag“.

Der Band „Mörikes Mergentheimer Jahre“ zeichnet diesen wichtigen Lebensabschnitt facettenreich nach. Mörikes persönliche Lebensumstände, vor allem die kritische „Ménage à trois“ mit Schwester und Ehefrau, kommen ebenso zur Sprache wie seine Leidenschaft fürs Sammeln von Versteinerungen, seine gesellschaftlichen Beziehungen in Mergentheim und sein poetisches Schaffen in dieser Zeit. Einen Schwerpunkt bildet Mörikes berühmtes „Haushaltungsbuch“ in der Sammlung des Deutschordensmuseums. Hier sind über mehrere Jahre die sparsamen Ausgaben und die spärlichen Einnahmen der Mörikes penibel aufgelistet, zum Teil illustriert mit humorvollen Federzeichnungen – ein einzigartiges Dokument zur Alltagsgeschichte im 19. Jahrhundert

Weitere Beiträge befassen sich mit der Entstehung der Mörike-Sammlungen im Deutschordensmuseum und mit Freunden und Zeitgenossen des Dichters, darunter dem Pfarrerkollegen und Geschichtsforscher Ottmar Schönhuth und dem Altertumssammler Carl Joseph von Adelsheim.

„Mörikes Mergentheimer Jahre. Zum Mörike-Kabinett im Deutschordensmuseum“. Herausgegeben von Maike Trentin-Meyer für das Deutschordensmuseum [Bad Mergentheim]. Mit ergänzenden Beiträgen von Albrecht Bergold, Christoph Bittel u.a.
Spurbuchverlag Baunach
1. Auflage
136 Seiten, Hardcover, mit zahlreichen Farb- und SW-Abbildungen
Format 17 x 21,5 cm
ISBN 978-3-88778-312-9
Preis: 16,80 Euro

Keywords: Buch

Spurbuchverlag kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken