Ökotest beurteilt Energiesparlampen kritisch

Ökotest beurteilt Energiesparlampen kritisch von Ingenieurbüro für Energieberatung

Von: Ingenieurbüro für Energieberatung  27.11.2008
Keywords: Energieberatung, Stromsparberatung

In ihrer Oktoberausgabe veröffentlichte Ökotest einen ausführlichen Testbericht zu Energiesparlampen. Danach hielten Energiesparlampen bei Einspareffekten, Lichtqualität und Umweltbilanz meist nicht das, was Hersteller versprachen. Ökotest testete 16 warmweiße Energiesparlampen unterschiedlicher Hersteller mit zehn bis zwölf Watt. Diese sollten jeweils eine 60 W Glühbirne ersetzen. Getestet wurden Leistungsfähigkeit, Lebensdauer und Energieeinsparpotentiale. Auch die gesundheitlichen Wirkungen der Lampen wurden untersucht. Die Tester fanden heraus, dass die Einspareffekte bei den getesteten Lampen geringer waren, als angegeben. Die Energieeinsparungen lagen meist zwischen 50 und 70% anstatt bei den angegebenen 80%. Eine Lampe verbrauchte sogar mehr Strom als eine normale Glühbirne. Nach 2.000 Betriebsstunden hatte auch die Anfangshelligkeit der Lampen stark abgenommen. In einem Fall lag sie nur noch bei 43%. Häufige Schaltvorgänge verkürzen zudem die Lebensdauer der Lampen merklich. Sie kann dadurch sogar unter der Lebensdauer herkömmlicher Glühlampen liegen.Das Lichtspektrum von Energiesparlampen weist große Lücken auf. Deshalb verfälschen sie die Farbwiedergabe von Objekten. Das Licht wird nicht als angenehm empfunden. Da der Sockel mit der Elektronik nicht abgeschirmt ist, erzeugen die Lampen Elektrosmog. Der kann, je nach Lampe, bis zu 12 mal höher liegen als der Grenzwert für einen Computermonitor. Das Leuchtmittel der Energiesparlampen enthält toxisches Quecksilber. Deshalb sollten sie nicht im Kinderzimmer eingesetzt und nach Gebrauch im Sondermüll entsorgt werden.Alternativen zu Energiesparlampen sind nach Meinung der Tester noch immer die Halogenglühlampen die bis zu 30% weniger Strom als herkömmliche Glühlampen verbrauchen. Viel effizienter und langlebiger sind LEDs. Sie haben eine wesentlich bessere Lichtausbeute als Energiesparlampen und erzeugen keinen Elektrosmog. Im Moment sind sie jedoch noch nicht so hell, um große Zimmer auszuleuchten. Doch es scheint so, dass ihnen die Zukunft gehören wird. Um den Einsatz der Energiesparlampen zu fördern, hatte die EU, unterstützt vom Umweltbundesamt, neue Effizienzstandards vorbereitet, die nach Einschätzung des ARD-Magazins "Ratgeber Technik" einem faktischen Verbot der herkömmlichen Glühlampe gleichkommen. Diese sollen im Frühjahr 2009 in Kraft treten.Ausführliche Informationen zum Energiesparlampentest gibt es auf der Seite von ökotest.de.

Keywords: Energieberatung, Stromsparberatung

Ingenieurbüro für Energieberatung kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken