SERKEM und IdentPro integrieren RFID und Staplerlokalisierung in SAP ERP

Von: SERKEM GmbH  11.05.2011
Keywords: Rfid, Logistikdienstleister, SAP Systemhaus

Gemeinsam mit dem RFID-Spezialisten IdentPro entwickelt SERKEM, zertifizierter SAP Partner, eine universelle Anbindung der RFID-Technik an SAP. Alle Transponderdaten sind  unabhängig davon, ob sie von stationären, fahrzeuggebunden (FFZ) oder mobilen Lesegeräten geliefert werden, in die SAP Prozesse integriert. Bisher erforderliche kostenintensive individuelle Entwicklungen entfallen dadurch.

 „Eine besondere Herausforderung stellt hierbei im Rahmen der immer stärker nachgefragten Staplerlokalisierung die Kommunikation mit den Terminals auf den Staplern dar“, erklärt Heinrich Schwarz, Vertriebsleiter bei SERKEM. „Zusätzlich zu den RFID-Daten ist das Handling von Positionsdaten in Echtzeit im SAP ERP erforderlich“, so Schwarz weiter. Das Staplerortungssystem von IdentPro biete hier hervorragende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Lösung der Aufgabe.

Der entscheidende Vorteil des in SAP ERP integrierten identPLUS Systems sei neben der hervorragenden Präzision im Innen- und Außenbereich die direkte Verarbeitung der geografischen Daten  noch auf dem Staplerterminal. Dabei würden nicht nur die X,Y-Koordinaten berücksichtigt, sondern auch die Hubmasthöhe. Zudem habe IdentPro eine offene Softwareplattform entwickelt, die für die Anbindung stationärer, mobiler und fahrzeuggebundener RTLS- und RFID-Lösungen an unterschiedlichste Systeme bereits vorbereitet ist.

Durch die Integration  in SAP ERP werden Transponder- und weitere Daten direkt über SAP Standards ausgetauscht. SAP-Masken werden z.B. auf dem Staplermonitor angezeigt und „gefüllt“. Selbstverständlich können Art und Umfang der Informationen bedarfsgerecht konfiguriert werden.

„Wir freuen uns, dass SERKEM die Vorteile unserer herstellerunabhängigen Softwareplattform erkannt, und IdentPro als Partner für dieses Projekt gewählt hat“, freut sich Michael Wack, Geschäftsführender Gesellschafter von IdentPro. Die Lösung sei für Mittel- und Großbetriebe mit SAP Software aus allen Branchen interessant. Anfragen lägen bereits vor.

Über IdentPro

Die 2007 gegründete IdentPro GmbH hat sich auf die Entwicklung und den Verkauf von RFID-Lösungen für Industrie, Produktion und Logistik spezialisiert, die dazu dienen, Objekte und Produkte zu identifizieren, zu lokalisieren und zu authentifizieren. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der Herstellung prozesssicherer Lösungen auch im Umfeld von Funkstörelementen wie Metallen und Flüssigkeiten. Die RFID-Infrastrukturen können universell an IT- und SPS-Systeme angebunden werden. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Methoden zur automatisierten Staplerlokalisierung mit optionaler Ladungsidentifikation.

Über SERKEM

SERKEM ist SAP Services-Partner sowie Special Expertise Partner für Supply Chain Management und bietet Unterstützung für die Entscheider bei der Auswahl integrierter IT-Systeme für komplexe Prozessstrukturen. Durch die langjährigen Industrie- und Branchenkenntnisse der SERKEM können für die Transport- und Lagerlogistik qualifizierte Beratungen und zertifizierte Lösungen mit einem umfangreichen SAP-Leistungsspektrum bereitgestellt werden. 

Kontakt IdentPro:

Paul Drolshagen

IdentPro GmbH

Südstrasse 31

53757 Sankt Augustin, Deutschland

Tel.: +49(0) 2241 / 866 392 - 28

Fax: +49(0) 2241 / 866 392 – 99

Email:

Webseite:

Kontakt SERKEM:

SERKEM GmbH

Heinrich Schwarz

Kollmering 14

94535 Eging am See, Deutschland

Tel.: +49(0) 8544 / 97260 - 15

Fax: +49(0) 8544 / 97260 - 29

Email:

Webseite:

Keywords: Logistikdienstleister, Rfid, SAP Systemhaus

Weitere Produkte und Dienstleistungen von SERKEM GmbH

SERKEM und Groupe SEB Deutschland von SERKEM GmbH Vorschau
16.06.2008

SERKEM und Groupe SEB Deutschland

Groupe SEB Deutschland: Dank SAP-Software wurden durch volle Transparenz im Lager des Haushaltsgeräte-Herstellers die Logistikzeiten und -kosten gesenkt. SERKEM führte hierzu die Implementierung durch!Hohe Liefertreue und transparente Material- und Informationsflüsse - darum ging es der Groupe SEB Deutschland GmbH, als sie den Betrieb des Distributionszentrums in Solingen neu organisierte. Von dort liefert das Tochterunternehmen des französischen Haushaltsgeräte-Anbieters seine Produkte unter de