Fehlerfreie Bauteil-Produktion lückenlos dokumentiert

Fehlerfreie Bauteil-Produktion lückenlos dokumentiert von CSP GmbH & Co. KG

Von: CSP GmbH & Co. KG  10.09.2013
Keywords: Qualitätssicherung, Dokumentation, Audits

Die Software IPM PG (IPM ProductionGuide) ermöglicht es schon während der Fertigung, fehlerhafte Produkte und Bauteile zu identifizieren beziehungsweise Fehler vollständig auszuschließen. Die Lösung zur Werkerführung aus dem Hause CSP GmbH & Co. KG wendet somit in produzierenden Unternehmen die Gefahr imageschädigender Rückrufaktionen zuverlässig ab. Sie ist eine praxisbewährte Möglichkeit, die Qualität in der Produktion zu 100 Prozent zu sichern. Es wird dadurch vermieden, dass fehlerhafte Produkte überhaupt erst zum Kunden gelangen. Gerade bei Automobilherstellern und deren Zulieferern, aber auch in anderen fertigenden Branchen, traten in der Vergangenheit immer wieder Rückrufe auf. Im Automobilsektor waren Rückrufe 2012 nach Medienberichten sogar auf Rekordniveau. Ob defekte Bremsen, klemmende Gaspedale oder Probleme mit den Spurstangen – alle Mängel, die Schaden an Leib und Leben verursachen könnten, müssen schnellstmöglich beseitigt werden und bedeuten für die Hersteller hohe Verluste. Mario Täuber, Geschäftsführer der CSP GmbH: "Vermeiden lassen sich solche Rückrufaktionen nur, in dem man bereits während der Produktion eine Qualitätssicherung nach dem Null-Fehler-Prinzip betreibt. Speziell für Zulieferer ist es zudem wichtig, über die Rückverfolgbarkeit der Bauteile und Chargen nachweisen zu können, dass ein Fehler nicht auf die eigene Produktion zurückzuführen ist. Dies erfordert neben der grundsätzlichen Rückverfolgbarkeit auch eine durchgängige, revisionssichere Dokumentation der einzelnen Fertigungsschritte." Mit IPM PG werden die Arbeitsabläufe vollständig dokumentiert. Sämtliche Prozess- und Produktdaten eines unter Anleitung von IPM PG gefertigten Bauteils werden als rechtsverbindlicher Nachweis in einer Datenbank gespeichert. Neben den Messdaten aus dem eigentlichen Produktionsprozess erfasst die Software auch Informationen wie Uhrzeit und den zuständigen Werker. Zudem lässt sich das Datenmaterial über eine Schnittstelle zu den Fertigungsanlagen auch noch um zusätzliche Details anreichern. Über Schnittstellen zum Beispiel zum ERP-System werden die Informationen jeweils dort zur Verfügung gestellt, wo sie für Recherchen oder Nachweise benötigt werden. Um Einarbeitungs- und Schulungszeiten in neue Produktvarianten zu reduzieren, visualisiert IPM PG für den Mitarbeiter sehr detailreich die Arbeitsschritte am Bildschirm. Dabei lassen sich mit IPM PG einzelne Abläufe im Prozess so gestalten, dass sie regelrecht voneinander abgeriegelt sind. In die Software wurden hierzu zahlreiche Elemente des Null-Fehler-Prinzips (japanisch: Poka Yoke) integriert. Erst wenn ein Arbeitsschritt, beispielsweise eine Verschraubung, exakt so abgeschlossen ist, wie es die Qualitätsvorschriften definieren, kann mit dem nächsten Arbeitsschritt begonnen werden. Menschliche Fehler sind somit fast vollständig ausgeschlossen. Dabei sind die Vorkehrungen zur Qualitätsabsicherung Bestandteil des Prozesses. So muss etwa der Werker zu Beginn einen Barcode scannen oder aber einen Arbeitsschritt quittieren, wenn dieser abgeschlossen ist. Die Poka-Yoke-Elemente sind speziell für die Produktion stark beanspruchter Bauteile sehr wichtig. Am Beispiel der Verschraubung werden hier etwa Messwerte wie Drehmoment, Drehwinkel, Anzugsparameter sowie auch der Einsatz des korrekten Werkzeugs oder des richtigen Materials abgesichert. IPM PG wird häufig auch für erforderliche Nacharbeiten in Fertigungsbetrieben eingesetzt und ist damit fester Bestandteil in deren Qualitätssicherung. CSP bei Facebook: http://www.facebook.com/CSP.SW

Keywords: Audits, Auswertungen, Compliance, Dokumentation, Gewicht, Kraft, Länge, Meßdaten, Produkthaftung, Qualitätssicherung, Toleranzgrenzen,

CSP GmbH & Co. KG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Neuigkeiten und Aktualisierungen von CSP GmbH & Co. KG

Unternehmen fehlt häufig der Überblick über compliance-relevante Informationen in Datenbanken von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
20.05.2014

Unternehmen fehlt häufig der Überblick über compliance-relevante Informationen in Datenbanken

Die CSP GmbH & Co. KG hat Leitfragen zusammengestellt, die Orientierung bieten und dabei helfen, die Risiken von Datenverlust und


Weltneuheit: Nietstand von CSP prüft mit Gegenmessungen Nietwerkzeuge von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
20.03.2014

Weltneuheit: Nietstand von CSP prüft mit Gegenmessungen Nietwerkzeuge

Die CSP GmbH & Co. KG hat ihr Portfolio zur Beurteilung von Bauteilverbindungen jetzt um einen Nietprüfstand erweitert. Der Nietprüfstand


Integriertes Prozessdaten-Management von CSP erobert weltweit die Automobil-Produktion von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
20.02.2014

Integriertes Prozessdaten-Management von CSP erobert weltweit die Automobil-Produktion

Integriertes Prozessdaten-Management aus Deutschland erobert die Automobil-Industrie weltweit: Die CSP GmbH & Co. KG, Softwarehersteller für Qualitätssicherungslösungen aus dem bayerischen


CSP intensiviert das Consulting-Geschäft von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
06.02.2014

CSP intensiviert das Consulting-Geschäft

Mit der Gründung einer eigenen Consulting-Gesellschaft baut der Softwarehersteller CSP GmbH & Co. KG, Großköllnbach, eine seiner Kernkompetenzen weiter aus.


Qualitätssicherung in der Produktion: Mit "ProTrack" die Problemlösung dokumentieren von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
22.01.2014

Qualitätssicherung in der Produktion: Mit "ProTrack" die Problemlösung dokumentieren

Mit dem Modul "ProTrack" hat die CSP GmbH & Co. KG, Großköllnbach, ihre CAQ-Software QS-Torque um eine detaillierte, vollständige Dokumentation


21.11.2013

Sichere Verschraubungen: Deutsche Automobilbauer setzten weltweit auf QS-Torque

QS-Torque sichert die Qualität in den Verschraubungsprozessen bei der Mehrzahl der deutschen Automobilbauer im Premiumsegment. Sämtliche Messdaten rund um die Verschraubung werden in der Software verwaltet, geprüft und ausgewertet – auch international.


Werkerführungslösung IPM PG in MES integriert von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
12.11.2013

Werkerführungslösung IPM PG in MES integriert

Datenübernahme für die schrittweise Anleitung von Werkern: CSP erleichtert es produzierenden Unternehmen, durch die Visualisierung von Arbeitsschritten ihre Qualitätsprozesse zu optimieren


Datenbankarchivierung bringt Ordnung in Big Data und gewährleistet Compliance von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
02.10.2013

Datenbankarchivierung bringt Ordnung in Big Data und gewährleistet Compliance

Unternehmen, die konsequent eine Strategie zum Information Lifecycle Management verfolgen, können Big Data am profitabelsten nutzen. Setzen sie dagegen einseitig


Arbeitsschritte visualisiert: IPM PG sichert und dokumentiert Produktqualität bei Knorr-Bremse von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
10.09.2013

Arbeitsschritte visualisiert: IPM PG sichert und dokumentiert Produktqualität bei Knorr-Bremse

Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge visualisiert mit der Software IPM Production Guide an zwei Standorten in Deutschland und Russland die einzelnen


Weitere Messpunkttypen in QS-Torque integriert von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
18.07.2013

Weitere Messpunkttypen in QS-Torque integriert

Die CAQ-Software QS-Torque kann neben Schraubstellen noch weitere Messpunkttypen abbilden. Die Lösung der CSP GmbH & Co. KG unterstützt damit


Bestnoten für Service und Lösungsangebot von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
04.07.2013

Bestnoten für Service und Lösungsangebot

Bestnoten für Service und Lösungsangebot


25.06.2013

IPM integriert Dichtheitsprüfanlagen führender Hersteller

Die CSP GmbH & Co. KG erweitert ihr Integriertes Prozessdatenmanagement-System IPM um ein neues Modul: Die Software, die in der


IPM5: Prozessdatenmanagement-System in neuem Gewand und mit neuen Funktionen von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
05.06.2013

IPM5: Prozessdatenmanagement-System in neuem Gewand und mit neuen Funktionen

Die CSP GmbH & Co. KG hat jetzt die neueste Version ihrer Lösung für Integriertes Prozessdaten-Management IPM5 vorgestellt. Die Software,


27.05.2013

Kundenstatement von Herrn Andreas Schmitt, BMW Group Berlin

Herr Andreas Schmitt, Planung und Analyse Schraubtechnik, BMW Group Berlin Mit Hilfe von IPM - der Software für integriertes Prozessdatenmanagement