Null-Fehler-Konzept in Werkerführung IPM PG integriert

Null-Fehler-Konzept in Werkerführung IPM PG integriert von CSP GmbH & Co. KG

Von: CSP GmbH & Co. KG  15.01.2013
Keywords: Software, Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung

Ausschuss und Nacharbeit machen den Produktionsprozess richtig teuer. In ihre Werkerführung IPM Production Guide (IPM PG) hat die CSP GmbH & Co. KG daher verschiedene Elemente integriert, mit denen das Null-Fehler-Konzept "Poka Yoke" umgesetzt wird. Poka Yoke (japanisch für "unglückliche Fehler vermeiden") gilt als die wesentliche, weltweit akzeptierte Methode, Fehler auf der Basis von technischen Vorkehrungen und Einrichtungen zu verhindern beziehungsweise sofort aufzudecken. Dabei sind diese Vorkehrungen keine zusätzlichen Arbeitsschritte, sondern Teil des Prozesses. Eine Endkontrolle am Ende ist nicht erforderlich. Zu den präventiven Maßnahmen gehört etwa, dass für jeden Arbeitsschritt nur die richtigen Materialien und Werkzeuge verwendet werden können, Prozesse starten erst, wenn bestimmte Vorbedingungen erfüllt sind und zu einigen Arbeitsschritten müssen die Werker Informationen quittieren. Unter anderem folgende Elemente tragen in der Werkerführung IPM PG zu einer hohen Produktqualität beim Verschraubungsprozess bei: Damit der Arbeitsablauf starten kann, scannt der Werker zunächst einen Barcode. Dieser enthält Sachnummer und Seriennummer. Jeder Arbeitsschritt wird auf einem Bildschirm visualisiert. Die angeschlossenen Werkzeuge werden erst dann zum Verschrauben freigeschaltet, wenn dies tatsächlich der nächste Arbeitsschritt im Ablauf ist. Wird zuvor ein Werker-Hinweis angezeigt, bleibt das Werkzeug gesperrt, bis der Werker bestätigt hat, dass er den Hinweis gelesen hat. Beim eigentlichen Schraubvorgang übermittelt die Software automatisch die richtigen Schraubparameter an das Werkzeug, so dass bei der Auswahl der Parameter kein Fehler auftreten kann. Dass stets die richtigen Werkzeuge gewählt werden, ist bei IPM PG durch eine Pick-by-Light-Unterstützung gesichert. So blinkt etwa für jeden Schraubvorgang bei Nuss-Selektoren ein Lämpchen auf, das den erforderlichen Schraubaufsatz kennzeichnet. Eine weitere Sicherheitsmaßnahme besteht darin, dass ein Anwender mit erweiterten Berechtigungen den Arbeitsablauf explizit wieder freigeben muss, wenn eine Schraube dreimal mit dem Status NIO verschraubt wurde. "Fehler, die durch Menschen entstehen, können wir durch diese technischen Vorkehrungen im Arbeitsablauf sehr gut verhindern", erläutert Matthias Bösl, Produktmanager IPM PG bei CSP. "Kunden bestätigen uns, dass die Werkerführung die Qualität in der Produktion erheblich optimiert hat. Dies ist insbesondere auf die konsequente Umsetzung des Poka-Yoke-Prinzips zurückzuführen." IPM PG ist eine Werkerführung, die den Mitarbeiter mithilfe visueller Unterstützung sicher durch den Produktionsprozess leitet. Auf der Basis von digitalisierten Arbeitsplänen wird ein einheitlicher Ablauf mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen generiert, dem der Werker in der vorgegebenen Reihenfolge folgt. Durch den Einsatz von IPM PG erreichen die Unternehmen Prozess-Sicherheit mit geringeren Fertigungskosten. Ein wesentlicher zusätzlicher Aspekt der Lösung ist für viele Firmen, dass der Prozess vollständig dokumentiert wird. Damit können die Anforderungen des Produkthaftungsgesetzes erfüllt und im Falle von Gewährleistungsansprüchen zuverlässig Auskunft gegeben werden. Die Werkerführung eignet sich optimal, wenn mit hoher Variantenvielfalt produziert wird oder Mitarbeiter an den Stationen häufig wechseln. CSP-Kunden setzen die Lösung in einigen Fällen auch gezielt ein, um erforderliche Nacharbeiten einfach umzusetzen. Mehr zu Poka Yoke auf der CSP-Webseite: http://poka-yoke.csp-sw.de/ Kontaktadresse CSP GmbH & Co. KG Kilian Götz Herrenäckerstraße 11 94431 Großköllnbach Tel: +49 (0) 9953 / 3006-0 Fax: +49 (0) 9953 / 3006-50 kilian.goetz@datenbankarchivierung.de www.datenbankarchivierung.de PR Agentur: Walter Visuelle PR GmbH Herr Markus Walter Rheinstraße 99 65185 Wiesbaden Tel.: 06 11 / 2 38 78 - 0 Fax: 06 11 / 2 38 78 - 23 eMail: m.walter@pressearbeit.de Internet:www.pressearbeit.de

Keywords: IPM PG, Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung, Schraubdaten, Software, Software Entwicklung, Werkerfuehrung, Werkerführung,

CSP GmbH & Co. KG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Neuigkeiten und Aktualisierungen von CSP GmbH & Co. KG

Unternehmen fehlt häufig der Überblick über compliance-relevante Informationen in Datenbanken von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
20.05.2014

Unternehmen fehlt häufig der Überblick über compliance-relevante Informationen in Datenbanken

Die CSP GmbH & Co. KG hat Leitfragen zusammengestellt, die Orientierung bieten und dabei helfen, die Risiken von Datenverlust und


Weltneuheit: Nietstand von CSP prüft mit Gegenmessungen Nietwerkzeuge von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
20.03.2014

Weltneuheit: Nietstand von CSP prüft mit Gegenmessungen Nietwerkzeuge

Die CSP GmbH & Co. KG hat ihr Portfolio zur Beurteilung von Bauteilverbindungen jetzt um einen Nietprüfstand erweitert. Der Nietprüfstand


Integriertes Prozessdaten-Management von CSP erobert weltweit die Automobil-Produktion von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
20.02.2014

Integriertes Prozessdaten-Management von CSP erobert weltweit die Automobil-Produktion

Integriertes Prozessdaten-Management aus Deutschland erobert die Automobil-Industrie weltweit: Die CSP GmbH & Co. KG, Softwarehersteller für Qualitätssicherungslösungen aus dem bayerischen


CSP intensiviert das Consulting-Geschäft von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
06.02.2014

CSP intensiviert das Consulting-Geschäft

Mit der Gründung einer eigenen Consulting-Gesellschaft baut der Softwarehersteller CSP GmbH & Co. KG, Großköllnbach, eine seiner Kernkompetenzen weiter aus.


Qualitätssicherung in der Produktion: Mit "ProTrack" die Problemlösung dokumentieren von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
22.01.2014

Qualitätssicherung in der Produktion: Mit "ProTrack" die Problemlösung dokumentieren

Mit dem Modul "ProTrack" hat die CSP GmbH & Co. KG, Großköllnbach, ihre CAQ-Software QS-Torque um eine detaillierte, vollständige Dokumentation


21.11.2013

Sichere Verschraubungen: Deutsche Automobilbauer setzten weltweit auf QS-Torque

QS-Torque sichert die Qualität in den Verschraubungsprozessen bei der Mehrzahl der deutschen Automobilbauer im Premiumsegment. Sämtliche Messdaten rund um die Verschraubung werden in der Software verwaltet, geprüft und ausgewertet – auch international.


Werkerführungslösung IPM PG in MES integriert von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
12.11.2013

Werkerführungslösung IPM PG in MES integriert

Datenübernahme für die schrittweise Anleitung von Werkern: CSP erleichtert es produzierenden Unternehmen, durch die Visualisierung von Arbeitsschritten ihre Qualitätsprozesse zu optimieren


Datenbankarchivierung bringt Ordnung in Big Data und gewährleistet Compliance von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
02.10.2013

Datenbankarchivierung bringt Ordnung in Big Data und gewährleistet Compliance

Unternehmen, die konsequent eine Strategie zum Information Lifecycle Management verfolgen, können Big Data am profitabelsten nutzen. Setzen sie dagegen einseitig


Arbeitsschritte visualisiert: IPM PG sichert und dokumentiert Produktqualität bei Knorr-Bremse von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
10.09.2013

Arbeitsschritte visualisiert: IPM PG sichert und dokumentiert Produktqualität bei Knorr-Bremse

Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge visualisiert mit der Software IPM Production Guide an zwei Standorten in Deutschland und Russland die einzelnen


Fehlerfreie Bauteil-Produktion lückenlos dokumentiert von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
10.09.2013

Fehlerfreie Bauteil-Produktion lückenlos dokumentiert

Die Software IPM PG (IPM ProductionGuide) ermöglicht es schon während der Fertigung, fehlerhafte Produkte und Bauteile zu identifizieren beziehungsweise Fehler


Weitere Messpunkttypen in QS-Torque integriert von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
18.07.2013

Weitere Messpunkttypen in QS-Torque integriert

Die CAQ-Software QS-Torque kann neben Schraubstellen noch weitere Messpunkttypen abbilden. Die Lösung der CSP GmbH & Co. KG unterstützt damit


Bestnoten für Service und Lösungsangebot von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
04.07.2013

Bestnoten für Service und Lösungsangebot

Bestnoten für Service und Lösungsangebot


25.06.2013

IPM integriert Dichtheitsprüfanlagen führender Hersteller

Die CSP GmbH & Co. KG erweitert ihr Integriertes Prozessdatenmanagement-System IPM um ein neues Modul: Die Software, die in der


IPM5: Prozessdatenmanagement-System in neuem Gewand und mit neuen Funktionen von CSP GmbH & Co. KG Vorschau
05.06.2013

IPM5: Prozessdatenmanagement-System in neuem Gewand und mit neuen Funktionen

Die CSP GmbH & Co. KG hat jetzt die neueste Version ihrer Lösung für Integriertes Prozessdaten-Management IPM5 vorgestellt. Die Software,


27.05.2013

Kundenstatement von Herrn Andreas Schmitt, BMW Group Berlin

Herr Andreas Schmitt, Planung und Analyse Schraubtechnik, BMW Group Berlin Mit Hilfe von IPM - der Software für integriertes Prozessdatenmanagement