Webasto entscheidet sich für SupplyOn

Von: SupplyOn  13.10.2006

Stockdorf/Hallbergmoos, 11. Oktober 2006 – Webasto, der führende Hersteller von Dach- und Temperaturmanagementsystemen, hat sich für SupplyOn entschieden. In Zukunft wird der global agierende Zulieferer der Automobilindustrie wichtige Logistikprozesse mit seinen Lieferanten über die Kollaborationsplattform abwickeln. Webasto plant, die Lösungen von SupplyOn in das bereits bestehende Lieferantenportal zu integrieren, um seinen Geschäftspartnern die Nutzung zu vereinfachen. Im Zuge einer globalen Implementierung sollen rund 300 Lieferanten angebunden werden. Webasto wird zukünftig den so genannten VMI-Prozess (Vendor Managed Inventory) über SupplyOn abwickeln, durch den die Lieferanten Einblick in den Lagerbestand und die Bedarfsplanung erhalten. Darüber hinaus verschickt Webasto seine Lieferabrufe in Zukunft nicht mehr per Fax, sondern elektronisch über SupplyOn, und empfängt auf demselben Wege die dazugehörigen Liefer- und Transportdaten seiner Lieferanten. Fehleranfällige und Zeit raubende Medienbrüche gehören somit der Vergangenheit an. 'Wir haben uns für SupplyOn entschieden, weil es gegenüber einer eigenen Lösung effizienter ist, für Standardprozesse dieser Art eine etablierte Lösung einzusetzen, die bereits von zahlreichen Unternehmen der Branche erfolgreich genutzt wird. Dabei spielten nicht nur die deutlich niedrigeren Kosten eine wichtige Rolle, sondern vor allem die schnellere Implementierung', begründet Peter Domes, Leiter Logistiksysteme und Organisationsentwicklung der Webasto AG, die Entscheidung.