Benninger AG: 3D-Ersatzteilkataloge für besseren Kundenservice

Benninger AG: 3D-Ersatzteilkataloge für besseren Kundenservice von TID Informatik GmbH

Von: TID Informatik GmbH  18.07.2007
Keywords: Softwareberatung, Webkatalog, Elektronische Kataloge

Die Benninger AG ist eine internationale Firmengruppe mit Stammsitz in Uzwil/Schweiz. Als Anbieter von individuellen Systemlösungen für Textilmaschinen und -anlagen hat Benninger hohe Anforderungen an die Serviceunterlagen. Um die komplette Dokumentation zeitgleich mit der Auslieferung der Maschinen/Anlagen garantieren zu können, hat das Unternehmen neue Software-Lösungen eingeführt: Die Ersatzteilkatalogsoftware CATALOGcreator und die 3D-Technologie XLV. Durch den Einsatz der Katalogsoftware und der 3D-Technologie XVL haben sich für Benninger neben der zeitgleichen Auslieferung von Dokumentation und Maschine vor allem die folgenden Vorteile ergeben: Die Fehlbestellungsrate geht nahezu gegen Null, zeitliche Einsparungen bei der Katalogerstellung und Kostenreduktion bei der Katalogproduktion. Das Unternehmen generierte im letzten Jahr bereits mehrere hundert 2D-Kataloge mit dem Katalogprogramm. Seit einigen Monaten werden nun auch die ersten 3D-Kataloge an die Kunden ausgeliefert. Neben den Übersichtsgrafiken zu den Maschinen und Anlagen, die in 2D dargestellt werden, sind alle Baugruppen jetzt dreidimensional auf dem CD-ROM Katalog abgebildet. So wird eine noch bessere Übersichtlichkeit für den User garantiert. Die schnelle Katalogproduktion wird durch eine ausgereifte Technologie garantiert: Die Ableitung der hochkomprimierten 3D-XVL-Modelle erfolgt vollautomatisch aus den CAD-Konstruktionsdaten, die bei Benninger mit SolidWorks erstellt werden. Die Software CATALOGcreator führt anschließend alle grafischen Daten mit den Informationen aus dem Warenwirtschaftssystem BRAIN zusammen. Mit dem CC-XML Data Converter, einem Modul zum strukturierten Einlesen von Daten, erfolgt der automatisierte Export der Stücklistendaten aus dem Warenwirtschaftssystem in den Ersatzteilkatalog. Eine projektspezifische Besonderheit ist, dass ein Autodesk-Produkt (COMPASS) als PLM und EDM-System zusammen mit dem 3D-CAD-Programm SolidWorks bei Benninger eingesetzt wird. Dank der hohen Flexibilität des CATALOGcreator-Programms lassen sich die Daten aus den verschiedenen Software-Umgebungen jedoch problemlos in den elektronischen Katalog integrieren.

Keywords: 3D Katalog, Cd-Katalog, Elektronische Kataloge, Ersatzteilkatalog, Internetkatalog, Softwareberatung, Webkatalog,

TID Informatik GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken