Schenck Process: Projektstart mit SAP E-Commerce Service Parts Pack

Von: TID Informatik GmbH  27.06.2007
Keywords: Softwareberatung

Mitte Juni fiel der Startschuss für das erste Projekt mit der neuen Beraterlösung SAP E-Commerce Service Parts Pack. Die Schenck Process GmbH führt die neue Lösung für das Ersatzteilmanagement als erstes Unternehmen weltweit ein. An dem Projekt sind neben Schenck Process und SAP auch TID Informatik und Catalogcreator beteiligt. Die Kooperation zwischen SAP und Catalogcreator/TID Informatik macht es möglich, die Ersatzteilkatalogsoftware direkt in das SAP ERP zu integrieren. Dazu Klaus-Dieter Weiss, Projektleiter von Schenck Process: "Dadurch wird eines unserer Ziele, dass unsere Kunden mit wenigen Eingaben und Mausklicks zu den gesuchten Ersatzteilinformationen gelangen und damit in der Anwendung des Online-Ersatzteilkataloges sehr schnell für sich einen Mehrwert erkennen, optimal umgesetzt." Das neue Modul soll sowohl für die Nutzer der Kataloge als auch für die internen Prozesse Vorteile bieten:- Reduzierter Aufwand in der Angebots- und Auftragsbearbeitung verbunden mit schnelleren Reaktionszeiten - Vollintegrierte Pflege und Redaktion des Ersatzteilkatalogs in die zentrale Datenhaltung des SAP-ERP-Systems - direkter und vor allem zeitunabhängiger Zugriff auf Informationen, wie z.B. Verfügbarkeiten, Lieferzeiten, Preise aus dem SAP ERP - keine redundante Datenhaltung - geringe Betriebskostenusw. Im Rahmen eines ersten Meetings der Projektgruppe bei SAP Deutschland in Walldorf wurde unter anderem die Zeitschiene für die Einführung des Moduls mit integrierter Catalogcreator-Technologie festgelegt. Demnach soll Anfang Dezember der erste Online-Auftritt erfolgen.

Keywords: Softwareberatung

TID Informatik GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken