Hydrodehnspannfutter von WNT: Schwingungsarm zu höchster Fräsqualität

Hydrodehnspannfutter von WNT: Schwingungsarm zu höchster Fräsqualität von WNT Deutschland GmbH

Von: WNT Deutschland GmbH  26.08.2009
Keywords: Metallbearbeitung, Werkzeuge, Werkzeug

Die neuen WNT-Hydrodehnspannfutter überzeugen durch optimale Schwingungsdämpfung, die durch die hervorragenden Dämpfungseigenschaften von Öl erreicht werden. Zusätzlich trägt die hohe Rundlaufgenauigkeit zu besten Oberflächengüten und langen Werkzeugstandzeiten bei. Neben Maschine, Spindel und Werkzeug spielt der Werkzeughalter eine entscheidende Rolle für die Produktivität und Qualität bei der Zerspanung. Darauf bedacht, hat WNT ein Hydrodehnspannfutter entwickelt, das mit Hilfe von Öldruck für bestmögliche Schwingungsdämpfung sorgt. Das achssymmetrische Futter zeichnet sich konstruktionsbedingt durch eine hohe Rundlaufgenauigkeit von ≤ 0,003 mm aus. Im Ergebnis erreichen Anwender dadurch eine besonders hohe Oberflächengüte. Durch den ruhigen Lauf des Werkzeugs greifen die Schneiden gleichmäßig ins zu zerspanende Material ein, wodurch Mikroausbrüche an der Werkstückschneide vermindert werden. Die Folge sind höhere Werkzeugstandzeiten und Schonung der Maschinenspindel. Durch seine abgeschlossene Bauweise ist das WNT-Hydrodehnspannfutter ein extrem wartungsarmes System, das unempfindlich gegen Schmutz, Späne und Kühl-/Schmierstoffe ist und dessen Spannbereich kaum beschädigt werden kann. Durch den gleichmäßig am Schaft verteilten Öldruck sind Haltekräfte ähnlich wie in der Schrumpftechnik realisierbar. Ein besonders trockenes und damit sicheres Spannen des Werkzeugs, wird durch in die Buchsenwand eingefräste radiale Rillen gewährleistet. Denn der hohe Druck des Hydrauliköls verdrängt Fremdöle, Fette oder Schmierstoffreste in diese Einfräsung. Mit den WNT-Hydrodehnspannfuttern lassen sich verschiedenste Schaftformen (DIN 1835 Form B, E sowie DIN 6535 Form HA, HB, HE) mit Toleranzen h6 oder besser spannen. Um nicht für jeden Schaftdurchmesser ein eigenes Futter kaufen zu müssen, bietet WNT ein Reduzierhülsen-Sortiment an mit Durchmessern von 3 bis 25 mm. Diese Hülsen sind bis zu 80 bar kühlmitteldicht. Die Anwendung der WNT-Hydrodehnspannfutter ist einfach und ohne zusätzliche Hilfsgeräte möglich. Eine beidseitig bedienbare Anschlagschraube macht die axiale Längenvoreinstellung zum Kinderspiel. Zu beachten ist die optimale Arbeitstemperatur, die zwischen 20 und 50°C liegt. Beim Einsatz bis auf 80°C muss vor dem Werkzeugwechsel darauf geachtet werden, dass das Spannsystem auf mindestens 50°C abgekühlt ist.

Keywords: Hartmetallwerkzeuge, Metallbearbeitung, Präzisionswerkzeuge, Tools, Werkzeug, Werkzeuge, Zerspanung, Zerspanungsunternehmen, Zerspanungswerkzeuge

WNT Deutschland GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken