WNT-Nachschleifservice Restart ermöglicht längere Einsatzdauer von Hochleistungswerkzeugen

WNT-Nachschleifservice Restart ermöglicht längere Einsatzdauer von Hochleistungswerkzeugen von WNT Deutschland GmbH

Von: WNT Deutschland GmbH  26.08.2009
Keywords: Metallbearbeitung, Werkzeuge, Werkzeug

Mit dem Nachschleifservice Restart bietet WNT seinen Kunden die Möglichkeit, ihre bereits eingesetzten Hochleistungswerkzeuge wieder aufbereiten zu lassen. Dabei werden insbesondere die WNT-spezifischen Geometrien und Beschichtungen berücksichtigt. So kommen beim Nachschliff ausschließlich Original-Maschinen zum Einsatz. Auch die Nachbeschichtung wird in den Original-Anlagen durchgeführt, so dass für die aufbereiteten Werkzeuge eine fast einhundertprozentige Standzeit und Zerspanleistung im Vergleich zu einem Neuwerkzeug gewährleistet werden kann. Der WNT-Kunde erhält damit eine hohe Prozesssicherheit durch gleiche Einsatzparameter wie bei Neuwerkzeugen. Darüber hinaus ist er so in der Lage, seine Produktions- und Werkzeugkosten deutlich zu senken. Eine schnelle Bearbeitungszeit – die Standardlieferzeit beträgt 15 Arbeitstage nach Auftragseingang bei WNT – ermöglicht eine geringe Werkzeugbevorratung. Die Nachbearbeitungspreise wurden als Fixpreise unabhängig vom Zustand des Werkzeugs kalkuliert, Zuschläge z.B. für Abtrennen oder Schruppverzahnung werden nicht berechnet. Mit der Nachschleifbox schnell und einfach zum nachgeschliffenen Werkzeug Um die Bearbeitung eines Nachschleif-Auftrags so einfach wie möglich zu gestalten und den sicheren Transport der Werkzeuge zu gewährleisten, stellt WNT seinen Kunden kostenlos eine Nachschleifbox zur Verfügung. Mit der Nachschleifbox erhält der Kunde außerdem die fertig vorbereiteten Versandunterlagen für die Abholung durch den Paketdienst UPS. Dieser liefert sie dann direkt in das WNT Nachschleifzentrum. Dort werden die Werkzeuge geprüft, ob und wie sie nachbearbeitet werden können. Sollte ein Werkzeug nicht mehr nachschleifbar sein, wird es unbearbeitet mit dem entsprechenden Vermerk an den Kunden zurückgesendet. Nach dieser Prüfung erfolgt das fachgerechte Nachschleifen und Beschichten. Nach der Bearbeitung werden die aufbereiteten Werkzeuge einer strengen Qualitätskontrolle durch die erfahrenen WNT-Experten unterzogen und dann mit dem WNT Tool-Xpress Versandservice wieder an den Kunden ausgeliefert. „So viel wie nötig und so wenig wie möglich!" So lautet die Devise beim Nachschleifservice von WNT, denn nur so können die Werkzeuge möglichst oft wieder aufbereitet werden. WNT rät deshalb auch allen seinen Kunden, ihre Werkzeuge bereits bei geringer Verschleißbreite an den Schneiden zu wechseln und nicht zu warten, bis grobe Ausbrüche an den Schneidkanten auftreten. Darüber hinaus trägt WNT den unterschiedlichen Werkzeugtypen mit unterschiedlichen, speziell auf die Werkzeuge abgestimmten Nachschleifverfahren Rechnung. Natürlich erhält der Kunde die Möglichkeit, bei jedem Nachschleifauftrag selbst festzulegen, welche Arbeitsschritte durchgeführt werden sollen. Einen umfassenden Überblick über den WNT-Nachschleifservice, die typenspezifischen Nachschleifverfahren und die Nachbearbeitungskosten bietet die WNT-Broschüre „Aus Alt mach Neu!", die kostenlos bei WNT angefordert oder von der WNT-Webseite herunter geladen kann.

Keywords: Bohrer, Bohrwerkzeuge, Drehen, Drehwerkzeuge, Fräsen, Fräser, Fräswerkzeuge, Hartmetall, Hartmetallwerkzeuge, Metallbearbeitung, Nachschleifen, Präzisionswerkzeuge, Werkzeug, Werkzeuge, Zerspanung, Zerspanungsunternehmen, Zerspanungswerkzeuge

WNT Deutschland GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken