Jubiläums-Hoffest am 5. August 2012

Von: Gut Mooseurach GbR  01.06.2012
Keywords: Wurstwaren, Hofladen, Bio-Fleisch

Mooseurach & Die Boschhöfe - Jubiläums-Hoffest am 5. August 2012! Ein ganzes Jahrhundert wechselvoller Geschichte ist eine Feier wert: Im Jahr 1912 erwarb Robert Bosch das Gut Mooseurach und die damalige Torfverwertungsgesellschaft Beuerberg. Das war der Beginn eines industriellen und landwirtschaftlichen Projekts, das bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts unter dem Namen „Boschhöfe“ wesentlich an der Entwicklung der Landwirtschaft im Voralpenland beteiligt war. In seiner Blütezeit bestand das Gut aus den Betrieben Mooseurach, Nantesbuch, Fletzen, Karpfsee, Höfen und Sterz mit der Güterzentrale am Boschhof heute ein Ortsteil von Königsdorf. Dort befanden sich von den 20er bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts der Bahnanschluss und die Werkstätten der Boschhöfe. Der „Boschhof“ hatte früher keinen eigenen Namen, denn die Anlage war erst um die Jahrhundertwende von der Beuerberger Torfverwertungsgesellschaft an den Rand des Moores gebaut worden, um den gewonnenen Trocken-Torf, damals ein begehrter Brennstoff, mit der Isartalbahn abzutransportieren. Diese Anlage wurde ebenfalls 1912 von Robert Bosch übernommen und in der Folgezeit zur Technik- und Logistik-Zentrale seiner Güter umgestaltet, deren landwirtschaftliches Herz jedoch in Mooseurach schlug, wo sich die großen Rinderställe befanden und wo der Güterdirektor seinen Sitz hatte. Heute sind nur noch Mooseurach und Fletzen im Besitz der Familie und werden als ökologische Mutterkuh-Betriebe geführt. Ein ganzes Jahrhundert wechselvoller Geschichte ist eine Feier wert! Deshalb werden wir am 5. August 2012 ein Jubiläums-Hoffest veranstalten. Es soll ein großes Familienfest werden, denn für ein Jahrhundert braucht es mindestens drei Generationen!

Keywords: Bio-Fleisch, Einkaufen auf dem Bauernhof, Hofladen, Jungrindfleisch, Weiderind, Wurstwaren,

Gut Mooseurach GbR kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken