Jost AG: Aktie wird ab 14.03.2006 in Frankfurt gehandelt

Von: Jost  15.03.2006

'Wir freuen uns, dass unsere Aktie durch die Aufnahme an der Frankfurter Börse weiter an Attraktivität gewinnt. Hauptmotor bleibt aber unser stark wachsendes operatives Geschäft, berichtet Klaus Jost, Vorstand der Jost AG. Das Unternehmen, das sich bundesweit auf die Vermittlung von Kanzleien von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern spezialisiert hat, plant erneut für 2006 ein zweistelliges Wachstum bei Umsatz und Ertrag, um so einen Gewinn von 1,15 Euro pro Aktie zu ermöglichen. Ziel des Vorstandes der Jost AG ist eine kontinuierliche Dividendenpolitik. Als eines der ersten börsennotierten Unternehmen hält die Jost AG ihre Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2005 bereits am 31. März 2006 ab. Hier soll eine Dividendenausschüttung von 0,60 Euro pro Aktie beschlossen werden. Bis 2008 soll die Dividende sukzessive auf 1,00 Euro gesteigert werden.


Jost kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken