BAC Life Trust 6: CLLB Rechtsanwälte reichen Klage gegen Sparda International wegen fehlerhafter Anl

Von: CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB  26.03.2012
Keywords: Rechtsanwälte

  München / Berlin, 26.03.2012 - Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte hat vergangene Woche für einen Anleger des Lebensversicherungsfonds BAC Life Trust 6 Klage gegen die Sparda International Innovationscenter für Versicherungs- und Finanzdienstleistungen GmbH eingereicht. Bei der Sparda International handelt es sich um eine Tochter der Sparda Bank München eG.  

Der von CLLB Rechtsanwälte vertretene Kläger macht geltend, dass ihm der Lebensversicherungsfonds als eine sichere Geldanlagemöglichkeit vorgestellt wurde. In dem Beratungsgespräch mit einem Berater der Sparda International soll immer wieder die Sicherheit der Investition in den lukrativen US-Policenmarkt betont worden sein. Zur Unterstützung der Aussage zur Sicherheit der Anlage wurde dem Kläger eine Broschüre zum Life Trust 6 übergeben, in der an verschiedenen Stellen immer wieder die Sicherheit der Anlage zum Ausdruck gebracht wird. Auf dem Deckblatt der Broschüre heißt es beispielsweise „Life Trust 6 - Sicher und erfolgreich investieren.“  

Darüber, dass tatsächlich bei dem BAC Life Trust 6 erhebliche verschiedene Risiken bestehen, wurde nach den Aussagen des Klägers seitens der Sparda International nicht aufgeklärt. So bestand von Anfang an die Möglichkeit, dass der Life Trust 6 in Liquiditätsschwierigkeiten kommen könnte, wenn er die von ihm gekauften Versicherungspolicen gerade nicht wie geplant weiter verkaufen könnte, bzw. die Policen nicht zur Auszahlung kommen würden.

Ferner wurde nach Angabe des Klägers nicht darüber aufgeklärt, dass sich die verschiedenen Life Trust Fonds gegenseitig Versicherungspolicen abkaufen könnten und somit künstlich ein funktionierender Handel der Policen vorgetäuscht werden könnte. Ferner wurde nach Angaben des Klägers auch nicht über das Totalverlustrisiko der eingezahlten Einlage und ferner nicht über das Risiko, dass es sogar möglich sein könnte, über den Totalverlust der Einlage hinaus noch dazu verpflichtet zu werden, Gelder nachzuschießen.  

Ferner wurde nach Angaben des Klägers nicht darüber aufgeklärt, dass die Sparda International Provisionen für die Vermittlung des Life Trust 6 erhielt. Dabei sind Banken nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs verpflichtet, Kunden ungefragt die Höhe der Provisionen offen zu legen. Nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts München vom 29.03.2012, Az. 5 U 4680/10, müssen auch Tochterunternehmen von Banken, die im rechtlichen Sinne selbst nicht Banken sind, ebenfalls ihre Provisionen offen legen, jedenfalls dann, wenn dem Kunden nicht deutlich wird, dass er nicht von einer Bank, sondern von einem selbständigen Beratungsunternehmen beraten wurde.  

Nach den Erfahrungen von CLLB Rechtsanwälte, die eine Vielzahl von Life Trust Geschädigten vertritt, wurden die Life Trust Beteiligungen regelmäßig trotz der verschiedenen erheblichen Risiken als sichere Geldanlagen verkauft. Geschädigten Anlegern wird  daher empfohlen, ihre Möglichkeiten auf Schadensersatz prüfen zu lassen. 

 CLLB Rechtsanwälte, RA Thomas Sittner LL.M., Liebigstraße 21, 80538 München, Tel.: 089/552 999 50; Fax: 089/552 999 90; kanzlei@cllb.de; www.cllb.de

Keywords: Rechtsanwälte

CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Produkte und Dienstleistungen von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB

MBB Clean Energy AG: Kaufangebot prüfen lassen von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
17.02.2017

MBB Clean Energy AG: Kaufangebot prüfen lassen

CLLB Rechtsanwälte steht für herausragende Expertise auf dem Gebiet des Zivilprozessrechts. Die Ausarbeitung und erfolgreiche Umsetzung einer zielführenden Prozessstrategie ist nicht nur in Großverfahren mit mehreren hundert geschädigten Investoren ein entscheidender Faktor. Auch komplexe Einzelverfahren gerade mit internationalem Bezug können nur durch den Einsatz spezifischer Erfahrung und detaillierter Sach- und Rechtskenntnis optimal geführt werden. Unsere Anwälte sind deshalb mit der Funkti


16.02.2017

Solar 9580 e.K. – Reiner Hamberger – AG Stuttgart bestellt vorläufigen Insolvenzverwalter – Gläubige

München, Berlin 16.02.2017 – Wie das Insolvenzgericht Stuttgart mitteilt, wurde über das Vermögen von Reiner Hamberger, Inhaber von Solar 9580


V PLUS FONDS (V+) – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG AM 13.2.2017 von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
16.02.2017

V PLUS FONDS (V+) – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG AM 13.2.2017

München, 15.02.2017 – Am 13.02.2017 fanden in München die ordentlichen Gesellschafterversammlungen der V + GmbH & Co. Fonds 1 KG


Goldsparplan: CLLB erstreiten Erfolg für Anleger von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
15.02.2017

Goldsparplan: CLLB erstreiten Erfolg für Anleger

iFIS Islamic Gold Dinar Sparplan: Landgericht verurteilt Anlagegesellschaft, diesen nach Widerruf komplett rückabzuwickeln.


Bio Blockkraft GmbH (früher Energiewert GmbH) zahlt nicht von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
15.02.2017

Bio Blockkraft GmbH (früher Energiewert GmbH) zahlt nicht

CLLB Rechtsanwälte steht für herausragende Expertise auf dem Gebiet des Zivilprozessrechts. Die Ausarbeitung und erfolgreiche Umsetzung einer zielführenden Prozessstrategie ist nicht nur in Großverfahren mit mehreren hundert geschädigten Investoren ein entscheidender Faktor. Auch komplexe Einzelverfahren gerade mit internationalem Bezug können nur durch den Einsatz spezifischer Erfahrung und detaillierter Sach- und Rechtskenntnis optimal geführt werden. Unsere Anwälte sind deshalb mit der Funkti


13.02.2017

VENTURE PLUS 4 – FONDS WIRD AUFGELÖST

München, 13.02.2017 – Die Venture Plus GmbH & Co. Fonds 4 KG wird mit Wirkung zum 01.04.2017 aufgelöst. Was Anleger


VENTURE PLUS FONDS 4 (V+) – KANZLEI CLLB REICHT KLAGE EIN von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
08.02.2017

VENTURE PLUS FONDS 4 (V+) – KANZLEI CLLB REICHT KLAGE EIN

CLLB Rechtsanwälte steht für herausragende Expertise auf dem Gebiet des Zivilprozessrechts. Die Ausarbeitung und erfolgreiche Umsetzung einer zielführenden Prozessstrategie ist nicht nur in Großverfahren mit mehreren hundert geschädigten Investoren ein entscheidender Faktor. Auch komplexe Einzelverfahren gerade mit internationalem Bezug können nur durch den Einsatz spezifischer Erfahrung und detaillierter Sach- und Rechtskenntnis optimal geführt werden. Unsere Anwälte sind deshalb mit der Funkti


06.02.2017

Astoria Invest AG pleite

Betroffene Anleger sollten Ansprüche prüfen, um ihre Verluste zu reduzieren. Berlin, 06.02.2017 – Neue Hiobsbotschaften vom grauen Kapitalmarkt: Diesmal trifft


V PLUS FONDS (V+) – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG AM 13.2.2017 von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
03.02.2017

V PLUS FONDS (V+) – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG AM 13.2.2017

Die V+ GmbH & Co. Fonds 2 KG und V + GmbH & Co. Fonds 3 KG laden die Anleger zur Gesellschafterversammlung am 13.02.2017 im RAMADA Hotel im München ein.


Erste Oderfelder: Toller Erfolg für Anleger von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
26.01.2017

Erste Oderfelder: Toller Erfolg für Anleger

CLLB Rechtsanwälte: Landgericht verurteilt Beratungsgesellschaft zu Schadensersatz in Höhe von über € 42.000,00! München, den 25.01.2017 – Wie die


V PLUS FONDS (V+) – KANZLEI CLLB REICHT KLAGE EIN von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
22.12.2016

V PLUS FONDS (V+) – KANZLEI CLLB REICHT KLAGE EIN

München, 22.11.2016 – CLLB Rechtsanwälte hat für einen Anleger der V+ GmbH & Co. Fonds 1 und 2 KG Klage


21.12.2016

CLLB Rechtsanwälte: Gute Neuigkeiten für Anleger der LeaseTrend AG

Das Landgericht Bielefeld sieht Forderungen der LeaseTrend AG auf Zahlung eines negativen Auseinandersetzungs“guthabens“ nach Kündigung als verjährt an München, 21.12.2016:


21.12.2016

VR Bank Nürnberg: VR Sparplan 4+ und Sparplan 3+ gekündigt

CLLB Rechtsanwälte: Kündigungen der Sparpläne durch die Volksbank Raiffeisenbank Nürnberg dürfte nicht rechtens sein; Anleger sollten sich wehren München, 21.12.2016


20.12.2016

LogisFonds I AG (vormals Garbe Logimac AG) soll liquidiert werden

CLLB: Anleger sollen über die Liquidation der LogisFonds I AG (Garbe Logimac AG) zum 31.01.2017 abstimmen - parallel hierzu fordert die LogisFonds I AG angeblich negative Auseinandersetzungsguthaben zum 03.01.2017 ein


Nach BGH-Urteil: Schluss mit immer höheren Bankgebühren von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
15.12.2016

Nach BGH-Urteil: Schluss mit immer höheren Bankgebühren

• BGH kippt Entgeltklausel für Buchungen bei der Führung von Privat- und Geschäftskonten. • Nach Klage der Rechtsanwaltskanzlei CLLB erstattet