Hanseatische Verwaltungs- und Beteiligungs- GmbH fordert Anleger wiederholt zur Rückzahlung von Auss

Von: CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB  09.06.2015
Keywords: CLLB

Berlin, 08.06.2015 Der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte wurde von betroffenen Anlegern berichtet, dass die Hanseatische Verwaltungs- und Beteiligungs- GmbH Anleger der Dubai Sports City GmbH & Co. KG – vormals Trend Capital GmbH & Co. Dubai Sports City KG – mit Schreiben vom 20.05.2015 unter Fristsetzung bis zum 08.06.2015 erneut zur Rückzahlung von Ausschüttungen an die Dubai Sports City GmbH & Co. KG aufgefordert hat. Letztmals hatte die Gesellschaft Anleger mit Schreiben vom 15.02.2015 zur „Rückführung der geleisteten Ausschüttungen“ aufgefordert. Die Hanseatische Verwaltungs- und Beteiligungs- GmbH behauptet in ihrem aktuellen Schreiben vom 20.05.2015: „Die Rückzahlung der geleisteten Ausschüttungen hat ihre rechtliche Grundlage in der Änderung des Gesellschaftsvertrags, die in der Gesellschafterversammlung vom Juni 2013 verbindlich und mit der dafür erforderlichen Mehrheit gefasst worden ist und somit Rechtskraft erlangt hat […].“ Viele Anleger sind jetzt verunsichert und wünschen einen Informationsaustausch mit anderen am Fonds beteiligten Gesellschaftern. Diesen Interessenaustausch unter betroffenen Anlegern verhindert die Gesellschaft jedoch standhaft, obwohl die Dubai Sports City GmbH & Co. KG bereits rechtskräftig zur Herausgabe eines schriftlichen Verzeichnisses der Vor- und Nachnamen sowie der Adressen der an der Trend Capital GmbH & Co. Dubai Sports City KG beteiligten Gesellschafter und Treugeber verurteilt wurde. Trotz Zwangsgeldfestsetzung ist die Fondsgesellschaft dieser vorgenannten Verpflichtung bis dato nicht nachgekommen. Dies ist für Anleger unverständlich. Frau Rechtsanwältin Linz, Rechtsanwältin der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte, die das Urteil auf Herausgabe der Gesellschafternamen und -anschriften für einen von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte vertretenen Anleger erstritten hatte, rät nun betroffenen Anlegern dringend, der Zahlungsaufforderung nicht ungeprüft nachzukommen, sondern die Sach- und Rechtslage durch einen auf den Bereich des Kapitalmarktrechts spazialisierten Rechtsanwalt prüfen zu lassen. Zu beachten ist, dass Ansprüche auf Schadloshaltung gegenüber Dritten bestehen können. Dies gilt beispielsweise gegenüber Beratern/ Beratungsgesellschaften, wenn diese die Anleger nicht auf die mit dieser Anlage einhergehenden Risiken – wie z.B. die Gefahr einer Rückforderung von Ausschüttungen oder das Risiko eines Totalverlusts des investierten Kapitals – vor dem Abschluss der Anlage hingewiesen haben. Im Falle einer gerichtlichen Bestätigung von Schadensersatzansprüchen sind die Anleger so zu stellen, als hätten sie die Beteiligung nicht erworben. Im Obsiegensfall würde der Gegner dann zur Rückzahlung der seitens der Anleger investierten Zahlungen sowie zur Freistellung von weiteren Schäden, insbesondere von weiteren Einlageverpflichtungen, verurteilt werden. Vor diesem Hintergrund sowie einer möglicherweise noch im Sommer 2015 drohenden absoluten Verjährung von etwaigen Schadensersatzansprüchen empfiehlt sich eine anwaltliche Beratung. Pressekontakt: Rechtsanwältin Linz, CLLB Rechtsanwälte, Dircksenstr. 47, 10178 Berlin, Tel.: +49-030-288 78 96 0, Fax.:+49-030-288 78 96 20, mail: linz@cllb.de web: http://www.cllb.de

Keywords: CLLB

CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Produkte und Dienstleistungen von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB

MBB Clean Energy AG: Kaufangebot prüfen lassen von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
17.02.2017

MBB Clean Energy AG: Kaufangebot prüfen lassen

CLLB Rechtsanwälte steht für herausragende Expertise auf dem Gebiet des Zivilprozessrechts. Die Ausarbeitung und erfolgreiche Umsetzung einer zielführenden Prozessstrategie ist nicht nur in Großverfahren mit mehreren hundert geschädigten Investoren ein entscheidender Faktor. Auch komplexe Einzelverfahren gerade mit internationalem Bezug können nur durch den Einsatz spezifischer Erfahrung und detaillierter Sach- und Rechtskenntnis optimal geführt werden. Unsere Anwälte sind deshalb mit der Funkti


16.02.2017

Solar 9580 e.K. – Reiner Hamberger – AG Stuttgart bestellt vorläufigen Insolvenzverwalter – Gläubige

München, Berlin 16.02.2017 – Wie das Insolvenzgericht Stuttgart mitteilt, wurde über das Vermögen von Reiner Hamberger, Inhaber von Solar 9580


V PLUS FONDS (V+) – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG AM 13.2.2017 von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
16.02.2017

V PLUS FONDS (V+) – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG AM 13.2.2017

München, 15.02.2017 – Am 13.02.2017 fanden in München die ordentlichen Gesellschafterversammlungen der V + GmbH & Co. Fonds 1 KG


Goldsparplan: CLLB erstreiten Erfolg für Anleger von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
15.02.2017

Goldsparplan: CLLB erstreiten Erfolg für Anleger

iFIS Islamic Gold Dinar Sparplan: Landgericht verurteilt Anlagegesellschaft, diesen nach Widerruf komplett rückabzuwickeln.


Bio Blockkraft GmbH (früher Energiewert GmbH) zahlt nicht von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
15.02.2017

Bio Blockkraft GmbH (früher Energiewert GmbH) zahlt nicht

CLLB Rechtsanwälte steht für herausragende Expertise auf dem Gebiet des Zivilprozessrechts. Die Ausarbeitung und erfolgreiche Umsetzung einer zielführenden Prozessstrategie ist nicht nur in Großverfahren mit mehreren hundert geschädigten Investoren ein entscheidender Faktor. Auch komplexe Einzelverfahren gerade mit internationalem Bezug können nur durch den Einsatz spezifischer Erfahrung und detaillierter Sach- und Rechtskenntnis optimal geführt werden. Unsere Anwälte sind deshalb mit der Funkti


13.02.2017

VENTURE PLUS 4 – FONDS WIRD AUFGELÖST

München, 13.02.2017 – Die Venture Plus GmbH & Co. Fonds 4 KG wird mit Wirkung zum 01.04.2017 aufgelöst. Was Anleger


VENTURE PLUS FONDS 4 (V+) – KANZLEI CLLB REICHT KLAGE EIN von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
08.02.2017

VENTURE PLUS FONDS 4 (V+) – KANZLEI CLLB REICHT KLAGE EIN

CLLB Rechtsanwälte steht für herausragende Expertise auf dem Gebiet des Zivilprozessrechts. Die Ausarbeitung und erfolgreiche Umsetzung einer zielführenden Prozessstrategie ist nicht nur in Großverfahren mit mehreren hundert geschädigten Investoren ein entscheidender Faktor. Auch komplexe Einzelverfahren gerade mit internationalem Bezug können nur durch den Einsatz spezifischer Erfahrung und detaillierter Sach- und Rechtskenntnis optimal geführt werden. Unsere Anwälte sind deshalb mit der Funkti


06.02.2017

Astoria Invest AG pleite

Betroffene Anleger sollten Ansprüche prüfen, um ihre Verluste zu reduzieren. Berlin, 06.02.2017 – Neue Hiobsbotschaften vom grauen Kapitalmarkt: Diesmal trifft


V PLUS FONDS (V+) – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG AM 13.2.2017 von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
03.02.2017

V PLUS FONDS (V+) – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG AM 13.2.2017

Die V+ GmbH & Co. Fonds 2 KG und V + GmbH & Co. Fonds 3 KG laden die Anleger zur Gesellschafterversammlung am 13.02.2017 im RAMADA Hotel im München ein.


Erste Oderfelder: Toller Erfolg für Anleger von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
26.01.2017

Erste Oderfelder: Toller Erfolg für Anleger

CLLB Rechtsanwälte: Landgericht verurteilt Beratungsgesellschaft zu Schadensersatz in Höhe von über € 42.000,00! München, den 25.01.2017 – Wie die


V PLUS FONDS (V+) – KANZLEI CLLB REICHT KLAGE EIN von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
22.12.2016

V PLUS FONDS (V+) – KANZLEI CLLB REICHT KLAGE EIN

München, 22.11.2016 – CLLB Rechtsanwälte hat für einen Anleger der V+ GmbH & Co. Fonds 1 und 2 KG Klage


21.12.2016

CLLB Rechtsanwälte: Gute Neuigkeiten für Anleger der LeaseTrend AG

Das Landgericht Bielefeld sieht Forderungen der LeaseTrend AG auf Zahlung eines negativen Auseinandersetzungs“guthabens“ nach Kündigung als verjährt an München, 21.12.2016:


21.12.2016

VR Bank Nürnberg: VR Sparplan 4+ und Sparplan 3+ gekündigt

CLLB Rechtsanwälte: Kündigungen der Sparpläne durch die Volksbank Raiffeisenbank Nürnberg dürfte nicht rechtens sein; Anleger sollten sich wehren München, 21.12.2016


20.12.2016

LogisFonds I AG (vormals Garbe Logimac AG) soll liquidiert werden

CLLB: Anleger sollen über die Liquidation der LogisFonds I AG (Garbe Logimac AG) zum 31.01.2017 abstimmen - parallel hierzu fordert die LogisFonds I AG angeblich negative Auseinandersetzungsguthaben zum 03.01.2017 ein


Nach BGH-Urteil: Schluss mit immer höheren Bankgebühren von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
15.12.2016

Nach BGH-Urteil: Schluss mit immer höheren Bankgebühren

• BGH kippt Entgeltklausel für Buchungen bei der Führung von Privat- und Geschäftskonten. • Nach Klage der Rechtsanwaltskanzlei CLLB erstattet