Schließung des offenen Immobilienfonds DB Immo Flex Fonds – CLLB Rechtsanwälte informieren über Rea

Von: CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB  19.05.2011
Keywords: Rechtsanwälte

München, den 19.05.2011: Wie die Süddeutsche Zeitung in ihrer Ausgabe vom 18.05.2011 berichtet, muss die DWS ihren Immobilienfonds db Immo Flex schließen. Dies hat die DWS Investment GmbH, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bank AG, in einer Presseerklärung mitgeteilt. Danach werden für den Immobiliendachfonds vorerst keine Rücknahme- und Ausgabeaufträge von Anteilen mehr angenommen, da die Liquiditätsbestände nicht mehr ausreichen würden.

Bei dem offenen Immobilienfonds db Immo Flex handelt es sich um einen Immobiliendachfonds mit einem Fondsvolumen in Höhe von bis zu  800 Millionen Euro. Dementsprechend groß waren wohl auch die Vertriebserfolge der Vermittlungsgesellschaften, zu denen insbesondere die Deutsche Bank gehörte.

„Ursächlich für diesen Erfolg dürfte vor allem der Umstand sein, dass der Fonds nach Darstellung von Anlegern als relativ sicher beworben wurde“, so  Rechtsanwalt Christian Luber, LL.M., M.A., von der auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München, Berlin und Zürich. „Nach unserer Einschätzung ist diese Einstufung aber nicht gerechtfertigt. Denn es trifft gerade nicht zu, dass es sich bei dem Fonds um eine sichere Kapitalanlage ohne Verlustrisiko handelt. Allein die Tatsache, dass der Fonds in andere offene Immobilienfonds investiert, kann zu einem Verlust führen. Dies beispielsweise dann, wenn die Fonds, an denen sich der Dachfonds beteiligt, Verluste erleiden.“

Gerade dies ist aber vorliegend der Fall. Denn sowohl der SEB Immoinvest Fonds als auch der CS Euroreal Fonds – beides Fonds, in die der db Immo Flex nach Presseberichten insgesamt ein Viertel seines Fondsvermögens investiert hat – haben eine Anteilsrücknahme ausgesetzt. Auch weitere Fonds, in die der db Immo Flex sein Vermögen angelegt hat, verweigern zurzeit die Auszahlung von Anteilen.

„Auf diese Risiken hätte nach unserer Einschätzung von den Anlageberatern hingewiesen werden müssen. Dies ist aber wohl nicht immer bzw. nicht in der erforderlichen Deutlichkeit erfolgt“, so Rechtsanwalt Luber weiter. „Wurde aber über die bestehenden Risiken nicht ordnungsgemäß aufgeklärt, führt dies nach der Rechtsprechung grundsätzlich zu Schadensersatzansprüchen des Anlegers. Diese bestehen in der Rückzahlung des investierten Betrages Zug um Zug gegen Übertragung der Anteile auf die Beratungsgesellschaft. Auch Alternativzinsen i.H.v. 4 % p.a. können geltend gemacht werden.“

Ein weiterer Ansatzpunkt für die Geltendmachung von Schadensersatz ist die sogenannte Kick-back-Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes. Demnach müssen Banken Rückvergütungen der Fondsgesellschaft gegenüber dem Kunden im Rahmen eines Beratungsvertrages grds. offenlegen bzw. auf das bestehende Eigeninteresse hinweisen. Unterbleibt die Aufklärung hierüber, kann dies allein zu Schadensersatzansprüchen des Anlegers führen. Allerdings sind die relativ kurzen Verjährungsfristen zu beachten. Denn die Ansprüche können gemäß § 37a WpHG a.F. stichtagsgenau drei Jahre nach Zeichnung verjähren. Anleger, die sich fehlerhaft beraten fühlen, sollten zur Sicherstellung der Durchsetzbarkeit von Ansprüchen rechtzeitig verjährungshemmende Maßnahmen einzuleiten.

Rechtsanwalt Luber rät daher allen Betroffenen, ihre Ansprüche von auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Anwälten prüfen lassen.

Pressekontakt: Christian Luber, CLLB Rechtsanwälte, Liebigstr. 21, 80538 München, Fon: 089/ 552 999 50, Fax: 089/552 999 90; Mail: luber@cllb.de Web: www.cllb.de

Keywords: Rechtsanwälte

CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Produkte und Dienstleistungen von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB

Concept 1 – Insolvenzverwalter verklagt Anleger von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
24.02.2017

Concept 1 – Insolvenzverwalter verklagt Anleger

CLLB Rechtsanwälte prüfen Ansprüche des Insolvenzverwalters über das Vermögen des Herrn Jens Blaume als Inhaber der Firma Concept 1 gegen Anleger.


Kostenerstattung bei LASIK statt Brille von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
23.02.2017

Kostenerstattung bei LASIK statt Brille

– CLLB sieht gute Erfolgsaussichten für Durchsetzung von Kostenerstattungsansprüchen gegenüber Privaten Krankenversicherungen München, Berlin 23.02.2017 – Patient erhält nach gerichtlichem


MBB Clean Energy AG: Kaufangebot prüfen lassen von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
17.02.2017

MBB Clean Energy AG: Kaufangebot prüfen lassen

CLLB Rechtsanwälte steht für herausragende Expertise auf dem Gebiet des Zivilprozessrechts. Die Ausarbeitung und erfolgreiche Umsetzung einer zielführenden Prozessstrategie ist nicht nur in Großverfahren mit mehreren hundert geschädigten Investoren ein entscheidender Faktor. Auch komplexe Einzelverfahren gerade mit internationalem Bezug können nur durch den Einsatz spezifischer Erfahrung und detaillierter Sach- und Rechtskenntnis optimal geführt werden. Unsere Anwälte sind deshalb mit der Funkti


16.02.2017

Solar 9580 e.K. – Reiner Hamberger – AG Stuttgart bestellt vorläufigen Insolvenzverwalter – Gläubige

München, Berlin 16.02.2017 – Wie das Insolvenzgericht Stuttgart mitteilt, wurde über das Vermögen von Reiner Hamberger, Inhaber von Solar 9580


V PLUS FONDS (V+) – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG AM 13.2.2017 von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
16.02.2017

V PLUS FONDS (V+) – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG AM 13.2.2017

München, 15.02.2017 – Am 13.02.2017 fanden in München die ordentlichen Gesellschafterversammlungen der V + GmbH & Co. Fonds 1 KG


Goldsparplan: CLLB erstreiten Erfolg für Anleger von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
15.02.2017

Goldsparplan: CLLB erstreiten Erfolg für Anleger

iFIS Islamic Gold Dinar Sparplan: Landgericht verurteilt Anlagegesellschaft, diesen nach Widerruf komplett rückabzuwickeln.


Bio Blockkraft GmbH (früher Energiewert GmbH) zahlt nicht von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
15.02.2017

Bio Blockkraft GmbH (früher Energiewert GmbH) zahlt nicht

CLLB Rechtsanwälte steht für herausragende Expertise auf dem Gebiet des Zivilprozessrechts. Die Ausarbeitung und erfolgreiche Umsetzung einer zielführenden Prozessstrategie ist nicht nur in Großverfahren mit mehreren hundert geschädigten Investoren ein entscheidender Faktor. Auch komplexe Einzelverfahren gerade mit internationalem Bezug können nur durch den Einsatz spezifischer Erfahrung und detaillierter Sach- und Rechtskenntnis optimal geführt werden. Unsere Anwälte sind deshalb mit der Funkti


13.02.2017

VENTURE PLUS 4 – FONDS WIRD AUFGELÖST

München, 13.02.2017 – Die Venture Plus GmbH & Co. Fonds 4 KG wird mit Wirkung zum 01.04.2017 aufgelöst. Was Anleger


VENTURE PLUS FONDS 4 (V+) – KANZLEI CLLB REICHT KLAGE EIN von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
08.02.2017

VENTURE PLUS FONDS 4 (V+) – KANZLEI CLLB REICHT KLAGE EIN

CLLB Rechtsanwälte steht für herausragende Expertise auf dem Gebiet des Zivilprozessrechts. Die Ausarbeitung und erfolgreiche Umsetzung einer zielführenden Prozessstrategie ist nicht nur in Großverfahren mit mehreren hundert geschädigten Investoren ein entscheidender Faktor. Auch komplexe Einzelverfahren gerade mit internationalem Bezug können nur durch den Einsatz spezifischer Erfahrung und detaillierter Sach- und Rechtskenntnis optimal geführt werden. Unsere Anwälte sind deshalb mit der Funkti


06.02.2017

Astoria Invest AG pleite

Betroffene Anleger sollten Ansprüche prüfen, um ihre Verluste zu reduzieren. Berlin, 06.02.2017 – Neue Hiobsbotschaften vom grauen Kapitalmarkt: Diesmal trifft


V PLUS FONDS (V+) – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG AM 13.2.2017 von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
03.02.2017

V PLUS FONDS (V+) – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG AM 13.2.2017

Die V+ GmbH & Co. Fonds 2 KG und V + GmbH & Co. Fonds 3 KG laden die Anleger zur Gesellschafterversammlung am 13.02.2017 im RAMADA Hotel im München ein.


Erste Oderfelder: Toller Erfolg für Anleger von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
26.01.2017

Erste Oderfelder: Toller Erfolg für Anleger

CLLB Rechtsanwälte: Landgericht verurteilt Beratungsgesellschaft zu Schadensersatz in Höhe von über € 42.000,00! München, den 25.01.2017 – Wie die


V PLUS FONDS (V+) – KANZLEI CLLB REICHT KLAGE EIN von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB Vorschau
22.12.2016

V PLUS FONDS (V+) – KANZLEI CLLB REICHT KLAGE EIN

München, 22.11.2016 – CLLB Rechtsanwälte hat für einen Anleger der V+ GmbH & Co. Fonds 1 und 2 KG Klage


21.12.2016

CLLB Rechtsanwälte: Gute Neuigkeiten für Anleger der LeaseTrend AG

Das Landgericht Bielefeld sieht Forderungen der LeaseTrend AG auf Zahlung eines negativen Auseinandersetzungs“guthabens“ nach Kündigung als verjährt an München, 21.12.2016:


21.12.2016

VR Bank Nürnberg: VR Sparplan 4+ und Sparplan 3+ gekündigt

CLLB Rechtsanwälte: Kündigungen der Sparpläne durch die Volksbank Raiffeisenbank Nürnberg dürfte nicht rechtens sein; Anleger sollten sich wehren München, 21.12.2016