Durchlässigkeitsbeiwert in situ

Von: Netrafting Beck GmbH  02.06.2015
Keywords: Unterfangung

Regenwasser wird in den Boden eingetragen und wird dort zum Grundwasser. Der Eintrag erfolgt schnell wen der Durchlässigkeitsbeiwert groß ist. Böden mit geringem Durchlässigkeitsbeiwert werden bei schwankendem Grundwasser ausgespült. Sind Fundamente in diesem Bereich, dann besteht eine größere Gefahr zu Setzungen. Sind Regenleitungen Kanäle undicht, dann bilden sich oftmals Wasseradern und schließlich kommt es zu Setzungen infolge Bodenentzug.

Keywords: Unterfangung

Netrafting Beck GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken