ELVIA: Vom Travel Manager zum Mobility Manager

Von: Allianz SE München  14.03.2006
Keywords: Versicherungen

Die zunehmende globale Vernetzung deutscher Unternehmen hat in den vergangenen Jahren zu einem Anstieg von Geschäftsreisen geführt. Die damit verbundenen Risiken wie beispielsweise Krankheit, Unfall, Entführungen, Rückholungen, Tod aber auch Diebstahl oder Raub können zum Teil hohe Kosten verursachen und müssen den gesetzlichen Fürsorgepflichten der Unternehmen entsprechend abgesichert sein. Das Travel Management der Unternehmen bzw. in kleineren Betrieben das Office Management ist gefordert, vielfältigste Aufgaben zu erfüllen, die über reine Reisearrangements hinaus gehen. Travel Manager werden immer mehr zu Mobility Managern, die sich umfassend mit allen Facetten der Mobilität und damit auch mit dem Thema Sicherheit auf Geschäftsreisen auseinandersetzen müssen. Hilfestellung für Mobility Manager Je nach Unternehmensgröße und –struktur sind diese Aufgaben jedoch auf verschiedene Verantwortungsbereiche verteilt. 'Dies birgt die Gefahr, dass sich einerseits der Einkauf von Versicherungen für die Geschäftsreisenden nicht an den Reisestrukturen orientiert und andererseits das Travel Management mit seinem Wissen beim Einkauf solcher Versicherungen nicht systematisch involviert wird,' so Andreas Krugmann, Key Account Manager Business Travel bei den ELVIA Reiseversicherungen. 'Zur Optimierung des Themas Sicherheit auf Geschäftsreisen müssen diese Bereiche miteinander in Einklang gebracht werden. ELVIA bietet hier im Rahmen von BusinessTravel Assist Hilfestellung für die Travel bzw. zukünftigen Mobility Manager. Darüber hinaus können nach Analyse des Versicherungs- und Servicebedarfs des Unternehmens entsprechende Versicherungspakete individuell entwickelt werden.'

Keywords: Versicherungen

Allianz SE München kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken