Barclays Private Equity übernimmt COMPUTERLINKS AG

Von: Barclays Private Equity GmbH  26.08.2008
Keywords: Aktien

- Nach erfolgreichem Abschluss des Übernahmeangebots zügige Umsetzung des gemeinsamen strategischen Wachstumskurses für COMPUTERLINKS geplant Die CSS Computer Security Solutions Erwerbs GmbH, eine Akquisitionsgesellschaft an der mittelbar derzeit ein bzw. zukünftig mehrere durch Barclays Private Equity verwaltete Fonds beteiligt sind, hat heute das Erreichen der Mindestannahmeschwelle für das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot an die Aktionäre der COMPUTERLINKS AG zu EUR 15,50 je Inhaberaktie bekannt gegeben. Nach Angaben des Bieters wurde das Übernahmeangebot bis zum Ablauf der Annahmefrist am Freitag, den 8. August 2008, 24:00 Uhr MESZ für insgesamt 5.668.432 Aktien der COMPUTERLINKS AG angenommen. Dies entspricht einem Anteil von ca. 84,15 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte der COMPUTERLINKS AG. Damit wurde die für das Übernahmeangebot vorgesehene Mindestannahmeschwelle von 4.935.203 Aktien bzw. 73,3 Prozent des gegenwärtig ausgegebenen Grundkapitals der COMPUTERLINKS AG deutlich überschritten. Aktionäre der COMPUTERLINKS AG, die das Übernahmeangebot bisher nicht angenommen haben, haben nunmehr gemäß § 16 Abs. 2 Satz 1 WpÜG die Möglichkeit, das Angebot noch innerhalb der nächsten zwei Wochen, d.h. bis zum 27. August 2008, 24:00 Uhr MESZ, anzunehmen. Das Übernahmenangebot steht derzeit noch unter der Bedingung der fusionskontrollrechtlichen Freigabe durch die EU-Kommission. Diese wird voraussichtlich innerhalb der weiteren Annahmefrist des Angebots bis zum 27. August 2008 erteilt werden. Das Angebot von Barclays Private Equity wurde von Vorstand und Aufsichtsrat der COMPUTERLINKS AG von Anfang an begrüßt. In der begründeten Stellungnahme vom 10. Juli und der ergänzenden begründeten Stellungnahme vom 29. Juli empfahlen die Gremien des Unternehmens den Aktionären, das Angebot anzunehmen. Der Vorstand hatte sich - genau wie weitere Führungskräfte der COMPUTERLINKS AG - darüber hinaus bereit erklärt, das Angebot im Hinblick auf selbst gehaltene Aktien und aus Aktienoptionen resultierende zukünftige Aktien anzunehmen. "Wir sind sehr zufrieden, mit Barclays Private Equity den Investor gefunden zu haben, der ein fundamentales Verständnis für unser Geschäftsmodell und die Expertise mitbringt, COMPUTERLINKS gemeinsam mit dem bestehenden Management strategisch weiterzuentwickeln. Wir setzen nun alles daran, gemeinsam mit Barclays Marktchancen noch gezielter zu nutzen und unsere internationale Expansion zu beschleunigen", sagte Stephan Link, Vorstandsvorsitzender der COMPUTERLINKS AG. "Der Erfolg des Übernahmeangebots zeigt das Vertrauen der COMPUTERLINKS-Aktionäre, das weitere starke Wachstum des Unternehmens abseits der Börse mit Barclays Private Equity als verlässlichem und finanzstarkem Partner zu forcieren", unterstrich Michael H. Bork, Geschäftsführer und Managing Director von Barclays Private Equity. Nach der Erteilung der noch ausstehenden fusionskontrollrechtlichen Freigabe und dem erfolgreichen Abschluss der Übernahme wollen der Vorstand der COMPUTERLINKS AG und Barclays Private Equity zeitnah in gemeinsamen Planungen die Strategie zur erfolgreichen Weiterentwicklung des Unternehmens auf den Weg bringen. Dabei ist im Rahmen der weltweiten Expansion auch die Einstellung neuer qualifizierter Mitarbeiter im Gespräch. Weitere Informationen zum Übernahmeangebot sind im Internet unter www.computerlinks.de und auf der Angebots-Website des Bieters unter www.css-angebot.de veröffentlicht worden. Über den Bieter / Über Barclays Private Equity: Die CSS Computer Security Solutions Erwerbs GmbH ist eine Akquisitionsgesellschaft, an der mittelbar derzeit ein bzw. zukünftig mehrere durch Barclays Private Equity verwaltete Fonds beteiligt sind. Die Bietergesellschaft wurde zum Zwecke der Durchführung der Transaktion erworben und dient primär dem Zweck des Haltens und Verwaltens der zu erwerbenden COMPUTERLINKS-Aktien. Barclays Private Equity, 1979 in Großbritannien gegründet, ist eine der führenden Kapitalbeteiligungsgesellschaften für das Mittelstands-Segment in Europa. Mit derzeit 8 Büros weltweit wurde in den vergangenen Jahren Eigenkapital in etwa 400 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von über EUR 10 Mrd. investiert. Durchschnittlich werden jedes Jahr zwischen 15 und 20 Unternehmen mit einem Eigenkapitaleinsatz von EUR 500 - 700 Mio. erworben. Seit 1998 ist Barclays Private Equity auch in Deutschland aktiv und hat mit seinem 10-köpfigen Team im Münchner Büro bereits eine Vielzahl von Unternehmenstransaktionen erfolgreich abgeschlossen. Über COMPUTERLINKS AG: Der COMPUTERLINKS Konzern ist mit Niederlassungen in 11 europäischen Ländern sowie Nordamerika, Australien und den Vereinigten Arabischen Emiraten einer der führenden Distributoren für internationale Top-Hersteller im Bereich der Informationstechnologie. COMPUTERLINKS fungiert dabei als Bindeglied zwischen Herstellern und Resellern und setzt sich für den erfolgreichen Vertrieb anspruchsvoller IT-Lösungen aus den Bereichen e-Security und e-Business ein. Insbesondere werden neueste Hard- und Softwareprodukte, die sich durch Innovation und Qualität auszeichnen und beste Chancen haben, in dem von steigenden sicherheitsrelevanten Anforderungen geprägten IT-Markt zu bestehen, evaluiert und vermarktet. ~ Rückfragehinweis: Pressekontakt: Barclays Private Equity Nicholas Wenzel CNC - Communications Network Consulting AG Tel: +49 172 831 9266 E-Mail: nicholas.wenzel@cnc-communications.com COMPUTERLINKS AG Daniela Drygalla Investor Relations Tel: +49 89 93099 227 E-Mail: investor-relations@COMPUTERLINKS.de *** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT *** OTS0062 2008-08-13/10:31 131031 Aug 08

Keywords: Aktien

Barclays Private Equity GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken