BT entwickelt konvergente Festnetz- und Mobilfunkdienste für Unternehmen – Alcatel liefert Hardware

Von: BT Global Services  15.05.2006
Keywords: Business Internet Services

München, 11. Mai 2006 – Nach dem erfolgreichen Start von BT Fusion, dem konvergenten Fest- und Mobilnetz-Telefon für Privatkunden und Kleinunternehmen, hat BT jetzt seine Pläne für einen neuen konvergenten Festnetz- und Mobilfunkdienst für Großunternehmen und multinationale Konzerne bekannt gegeben. Diese neue Lösung, die auch außerhalb von Großbritannien verfügbar sein wird, verwendet WLAN-Technologie zur Anbindung an das Festnetz, solange der Benutzer sich im Büro, zu Hause oder an einem Hotspot befindet. Die neue Lösung ist Teil einer Reihe von Angeboten, die es Unternehmen ermöglichen, ihre Festnetz- und Mobilfunksysteme zu kombinieren und mit einer Vielzahl von Applikationen und Funktionalitäten über ein integriertes IP-basiertes Breitband-Netzwerk zu betreiben. Dies hilft, die Produktivität zu steigern und die Kommunikationskosten zu senken. Steven Evans, Chief of Wireless Broadband and Future Products bei BT, sagte: 'Dieser neue Dienst wurde in enger Abstimmung mit unseren Großkunden entwickelt und nutzt WLAN-Technologie in Verbindung mit der bestehenden Festnetz-Infratstruktur der Kunden. Weiterhin verbindet es die Vorteile von BTs 21st Century Network mit der neuesten Generation von WLAN- und GSM-fähigen Dual-Mode-Mobiltelefonen. Wir haben uns für Alcatel als Entwicklungs-Partner entschieden, da das Unternehmen aus unserer Zusammenarbeit bei BT Fusion sowie im Rahmen des 21st Century Network, einer wichtigen Komponente der Lösung, umfangreiche Erfahrung in der Fest- und Mobilnetz-Konvergenz mitbringt. Monika Maurer, President der Alcatel-Division Fixed Solutions, sagte: 'Wieder einmal kann BT die Wünsche seiner Unternehmenskunden exakt erfüllen – mit einem konvergenten, kostengünstigen Dienst, mit dem die Mitarbeiter unabhängig von ihrem jeweiligen Standort erreichbar bleiben. Nach unserer Tätigkeit als Hauptintegrator für Fusion sowie aufgrund unserer engen Zusammenarbeit mit BT für 21CN freuen wir uns, auch diese zukunftsweisende Lösung gemeinsam mit BT entwickeln zu können.' François Barrault, President BT International, sagte: 'BT positioniert sich als klarer Marktführer in dem neuen Segment, das durch die Konvergenz von Kommunikations- und Informationstechnologie entstand. Mit unserem Know-how und unserer Erfahrung werden wir dafür sorgen, dass dieser neue und innovative Dienst die Kommunikation erleichtern und gleichzeitig die Effizienz der Mitarbeiter und die Produktivität der Unternehmen steigern wird.' BT wird die neue Lösung in den kommenden Monaten fertig stellen und Anfang 2007 mit Pilot-Kunden testen. Der neue Dienst mit dem Projektnamen 'Enterprise FMC' (Fixed Mobile Convergence) unterstreicht erneut die BT-Strategie, den Kunden jederzeit und überall auf bequeme und kostengünstige Weise die bestmögliche Verbindung zu ihren Unternehmensinformationen und --applikationen zur Verfügung zu stellen. Mitarbeiter müssen nicht mehr über ein Mobiltelefon, ein Daten-Endgerät (z.B. PDA) sowie ein Festnetztelefon verfügen, da alle Funktionen mit ein und demselben mobilen Endgerät zur Verfügung stehen können. Die Geräte sollen neben den üblichen Vorzügen eines Mobiltelefons die typischen Telefonanlagen-Funktionen sowohl im Büro, zu Hause als auch an Hotspots zur Verfügung stellen. Die Verbindung zum 21st Century Network, dem Next Generation Network von BT, erlaubt ein intelligentes Routing der Verbindungen. So kann das Netz beispielsweise durch die Verknüpfung mit Informationen aus dem Terminkalender eines Benutzers dafür sorgen, dass ein ankommendes Gespräch automatisch zum Voicemail-System umgeleitet wird, wenn sich der Benutzer gerade in einer Besprechung befindet; nach Ende des Meetings wird der Normalbetrieb wieder hergestellt. Alternativ lassen sich bestimmte, vordefinierte Anrufer direkt zum Teilnehmer oder zu einem benannten Kollegen im Unternehmen durchstellen. Die Vereinbarung von BT mit Alcatel umfasst die Entwicklung, den Test und die Einführung des neuen Dienstes. Zusätzlich testet BT eine Reihe von verschiedenen Dual-Mode-Mobil-telefonen und steht in Gesprächen mit den Herstellern über eine Lieferung zur Einführung des Dienstes.

Keywords: Business Internet Services