BT startet Umstellung seines weltweiten Sprachtelefonie-Netzes auf IP-Basis

Von: BT Global Services  28.02.2006
Keywords: Business Internet Services

München, 21. Februar 2006 – BT investiert 12 Millionen Pfund Sterling in die Realisierung einer globalen Voice-Plattform auf Basis des Internet-Protokolls (IP). Das Vorhaben, bei dem das derzeitige klassische Telefon-Netz in mehr als 30 Ländern durch ein Netz auf MPLS-Basis ersetzt werden soll, wird das Voice-Angebot von BT in Bezug auf Umfang und Kapazität maßgeblich erweitern und die Einführung neuer Dienste für die Kunden vereinfachen. Das Projekt ist Teil der BT-Initiative '21st Century Network' (21CN) und soll bis März 2008 abgeschlossen sein. Das neue IP-Voice-Netz bietet den Kunden eine flexible Grundlage, um ihre Sprachservices auf IP-basierte Dienste umzustellen und weiterzuentwickeln. Das neue Netz besitzt eine dezentrale paketbasierte Architektur, die zahlreiche Multimedia-Features mit der hohen Sprachqualität traditioneller Telefonverbindungen kombiniert. Es ermöglicht darüber hinaus die nahtlose Integration von Voice- und Multimedia-Anwendungen mit Datendiensten – wahlweise als Hosted Service oder als kundeneigene Lösung. Dies eröffnet neue Möglichkeiten z.B. für Call-Center, Videokonferenzen und integrierte Festnetz- und Mobilanwendungen. Tom Craig, President IP Networking bei BT Global Services, sagte: 'Eine gemeinsame integrierte Voice-Plattform mit MPLS ermöglicht den Kunden, die wirklichen Vorteile der Globalisierung zu nutzen und dabei die Komplexität und Kosten einer inhomogenen Netzumgebung zu vermeiden. Darüber hinaus kann BT so alle seine weltweiten Netze problemlos integrieren und die entsprechende Kundenintegration sowie eine verbesserte Kostenkontrolle sicherstellen.' Das neue MPLS-Netz versetzt BT in die Lage, noch größere Verkehrsvolumina zu handhaben und zusätzliche Funktionalitäten und erweiterte Features anzubieten. Dazu gehören etwa die einfachere Integration vorhandener Server, eine Standardschnittstelle für mehrere Applikationen und die Möglichkeit noch stärker integrierte Multimedia-Dienste wie Audio- und Videokonferenzen sowie Video-Streaming einzuführen. Zusätzliche wurde das Netz so ausgelegt, dass es BT und seinen Kunden auf lange Sicht eine hohe Flexibilität und Service-Qualität bietet. Die erste Phase des Programms wurde bereits erfolgreich abgeschlossen; sie ermöglicht Dienste auf der neuen Plattform in 12 Ländern. Pro Quartal soll die neue Plattform in jeweils drei weiteren Ländern eingeführt werden, um die bestehenden Netze bis 2008 endgültig abzulösen.Tom Craig sagte weiter: 'Diese Investition unterstreicht wieder einmal eindrucksvoll unser langfristiges Engagement für die Bereitstellung hochwertiger Dienste für unsere Kunden. Durch erhöhte Skalierbarkeit und Verfügbarkeit der MPLS-Kapazität wird es uns diese Umstellung ermöglichen, unseren Kunden einen noch besseren Service zu bieten. In diesem IP-Netz erhalten die Kunden Next-Generation-Dienste zu einem noch besseren Preis-Leistungs-Verhältnis.'

Keywords: Business Internet Services