Kopf-Asymmetrie (Plagiocephalus) und Osteopathie

Kopf-Asymmetrie (Plagiocephalus) und Osteopathie von Cynthia Ann Beyersdorff (née Myers), Heilpraktikerin, Praxis für Craniosacrale Therapie und Osteopathie

Von: Cynthia Ann Beyersdorff (née Myers), Heilpraktikerin, Praxis für Craniosacrale Therapie und Osteopathie  04.11.2011
Keywords: Kinder, Osteopathie, Osteopath

Schiefe Kinderköpfe kommen meistens daher, dass Eltern ihr Kind nach der Geburt oft auf dem Rücken liegen lassen, um den plötzlichen Kindstod zu vermeiden. Im Wachzustand sollte das Kind aber auch in der Seiten- oder Bauchlage gelagert werden, da der Druck auf den Hinterkopf in der Rückenlage den weichen Schädel verformen kann. Man spricht dann von einem „lagebedingten Plagiocephalus“.

Eine Kopfasymmentrie kann aber auch von einem Schiefhals stammen. Bei einem Schiefhals lagert das Kind seinen Kopf auf einer Seite. So kommt es zu einer Abflachung auf dieser Seite und zu einer Vorwölbung auf der gegenüberliegenden Seite. In diesem Falle muss primär den Schiefhals behandelt werden und sekundär die Kopfasymmetrie.


Bei der Behandlung von schiefen Kinderköpfen üben Osteopathie bzw. Craniosacral Therapeuten mit ihren Händen sanften mechanischen Druck auf den Kopf des Kindes aus. Dadurch werden die Schädelknochen mobilisiert, die Spannungsverhältnisse wieder ins Gleichgewicht gebracht und Spannungen harmonisiert, die das Knochenwachstum positiv beeinflussen.


Für mehr Information über meine Praxis für Craniosacrale Therapie, Osteopathie und ergänzende Naturheilmittel, besuchen Sie meine Webseite:

Keywords: Cranio Sacral Therapie, Cranio Sakral Therapie, Cranio Sakrale Therapie, Craniosacrale-Therapie, Craniosacraltherapie, Craniosakrale Therapie, Craniosakrale-Therapie, Craniosakraltherapie, Kinder, Osteopath, Osteopathie,

Cynthia Ann Beyersdorff (née Myers), Heilpraktikerin, Praxis für Craniosacrale Therapie und Osteopathie kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Produkte und Dienstleistungen von Cynthia Ann Beyersdorff (née Myers), Heilpraktikerin, Praxis für Craniosacrale Therapie und Osteopathie

Craniosacrale Therapie in der Schwangerschaft von Cynthia Ann Beyersdorff (née Myers), Heilpraktikerin, Praxis für Craniosacrale Therapie und Osteopathie Vorschau
05.11.2011

Craniosacrale Therapie in der Schwangerschaft

Für werdende Mütter ist Craniosacrale Therapie und Osteopathie in den letzten drei Schwangerschaftsmonaten eine wichtige Therapie Stütze.


Opsonat und Osteopathie von Cynthia Ann Beyersdorff (née Myers), Heilpraktikerin, Praxis für Craniosacrale Therapie und Osteopathie Vorschau
04.11.2011

Opsonat und Osteopathie

Opsonat ist eine sinnvolle Ergänzung zur Osteopathie und zur osteopathischen Behandlung, insbesondere bei entzündlichen Prozessen.


P-Sta und Osteopathie bzw. Craniosacrale Therapie von Cynthia Ann Beyersdorff (née Myers), Heilpraktikerin, Praxis für Craniosacrale Therapie und Osteopathie Vorschau
04.11.2011

P-Sta und Osteopathie bzw. Craniosacrale Therapie

P-Sta und Osteopathie bzw. Craniosacrale Therapie ergänzen sich gut insbesondere auf dem Gebiet von Burnout, Ängsten, Überforderung und Nervenschwäche.