Osteopathie als Leistung der Gesetzlichen Krankenkassen

Von: Dr. phil. Doris E. Geist - Heilpraktikerin + Osteopathin  09.01.2013
Keywords: Kinder, Therapie, Osteopathie

Osteopathie als Leistung der Gesetzlichen Krankenkassen Derzeit übernehmen schon 48 gesetzliche Krankenkassen teilweise Kosten für eine osteopathische Behandlung. Under diesem Link können Sie prüfen, ob auch Ihre Krankenkasse Kosten übernimmt: http://www.osteokompass.de/de-patienteninfo-krankenkassen.html Für die anteilige Erstattung muss eine ärztliche Bescheinigung vorliegen und die Behandlung von einem qualifiziert ausgebildeten Osteopathen, wie zum Beispiel von Frau Dr. Geist, erbracht werden. Um diese Anforderungen nachweislich zu erfüllen, absolvierte Frau Dr. Geist 2012 eine Zertifizierung durch die BAO (Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie e.V.) und wurde Mitglied des eingetragenen Osteopathieverband ROD (Register der traditionellen Osteopathen in Deutschland GmbH).

Keywords: chronische Schmerzen, Craniosacral, Ganzheitlich, Kinder, KISS, Migräne, Osteopathie, Osteopathie auf Rezept, Psychosomatische Beschwerden, Rückenschmerzen, Schmerztherapie, Therapie, Trauma,

Dr. phil. Doris E. Geist - Heilpraktikerin + Osteopathin kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken