Induktivitäten: Platzsparende TP-Module für DSL-Systeme

Von: Epcos AG  29.06.2006
Keywords: Transformer Protection

Juni 2006 - Mit dem TP-Modul (Transformer Protection) für DSL-Systeme ist es EPCOS gelungen, in einem Bauelement eine Filterdrossel und zwei PTC-Thermistoren für den Überstromschutz zu integrieren. Durch die Kombination der neu entwickelten rechteckigen PTC und einer modifizierten Standard-Filterspule war es möglich, beide Funktionseinheiten übereinander zu stapeln, und somit die Hälfte an Platzbedarf gegenüber dem diskreten Aufbau einzusparen. Pro TP-Modul werden rund 100 mm2 eingespart, was bei den neuen Linecards mit 72 Anschlüssen 72 cm2 entspricht. Die Filterdrossel ist mit ihrem symmetrischen Aufbau und ihren elektrischen Eigenschaften exakt an die Anforderungen des GEMINAX-Chipsatzes von Infineon Technologies angepasst. Durch die Geometrieanpassungen war es möglich, den Gleichstromwiderstand der Spule um 20 Prozent zu senken, was ein deutlich besseres Fehlerstrom-Verhalten des gesamten Systems bewirkt. Das TP-Modul entspricht den Forderungen nach ITU-T, K20, K21, K45 und den British Telecom Standards.

Keywords: Transformer Protection