März 2006 Thermistoren: Zwillingssensoren für erhöhte Sicherheit

Von: Epcos AG  09.03.2006
Keywords: Elektronik

Derzeitige Einsatzgebiete sind zum Beispiel Zusatzheizungen in Fahrzeugen oder die Boilersteuerung im Haushalt. Durch die Verwendung von Zwillingssensoren kann gleichzeitig die Temperatursteuerung und der Überhitzungsschutz realisiert werden. Ein weiterer Vorteil ist die gegenseitige Überwachung der Sensoren. Künftige Applikationen liegen in der Elektronik des Motormanagements, sowie bei Küchen-Elektroherden, Wäschetrocknern und Waschmaschinen. Angeboten werden die Sensoren in verschiedenen Bauformen. Bei der Lösung mit einem Gehäuse zeigen beide Thermistoren ein sehr ähnliches statisches wie dynamisches Verhalten. Typen, bei denen die Sensoren in separaten Gehäusen untergebracht sind, eignen sich unter anderem für die Differenzmessung oder zur Überwachung von Hot Spots.

Keywords: Elektronik