OFW-Komponenten: Starkes Wachstum bei WLAN-Modulen

Von: Epcos AG  05.05.2006
Keywords: Elektronik

Mit seinen Modulen in LTCC-Technologie (Low Temperature Co-fired Ceramics) hat sich EPCOS den wachstumsstarken Markt der WLAN-Anwendungen erschlossen. 2004 hatte EPCOS mit der Fertigung kompletter Frontend-LTCC-Module für WLAN-Anwendungen begonnen. Inzwischen steigt der Umsatz mit diesen Modulen monatlich steil an. Nun konnte EPCOS einen namhaften Hersteller von Prozessoren für Personal Computer (PC) als Schlüsselkunden gewinnen. Über die nächsten zwei Jahre hinweg erwartet sich EPCOS aus dem daraus resultierenden Geschäft einen Zusatzumsatz in deutlich zweistelliger Millionen-Euro-Höhe. Neben den klassischen WLAN-Anwendungen PC und Notebook gehen derzeit die stärksten Wachstumsimpulse von Geräten der Mobilkommunikation sowie von MP3-Playern und Spielekonsolen aus. Bei den Bauelementen für solche Anwendungen sind die Kundenanforderungen bezüglich Miniaturisierung und Steigerung der Funktionalität besonders anspruchsvoll. WLAN-Frontend-Module von EPCOS mit integriertem Power Amplifier messen nur noch 4,5 x 3,2 x 1,4 mm3 und entsprechen den am weitesten verbreiteten WLAN-Standards 802.11 a, b und g.

Keywords: Elektronik