Bericht über das 1. Quartal 2006 - Finanzierungsvolumen und Rohertrag mehr als verdoppelt

Von: INTERHYP AG München  10.05.2006

Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um Faktor 3,6 verbessert (München, 9. Mai 2006) Die Interhyp AG, Deutschlands größter unabhängiger Anbieter von privaten Baufinanzierungen, untermauert ihre Marktführerschaft mit den Ergebnissen des ersten Quartals 2006 deutlich: Das vermittelte Baufinanzierungsvolumen stieg um 118 Prozent auf 1,105 Mrd. Euro (1. Quartal 2005: 507 Mio. Euro). Der Rohertrag, d.h. die nach Abzug von Zahlungen an Partner im Vermittlergeschäft erzielten Provisionseinnahmen, wuchs um 121 Prozent auf 14,2 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 6,4 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) hat sich gegenüber dem ersten Quartal 2005 (1,4 Mio. Euro) um den Faktor 3,6 auf 5,0 Mio. Euro verbessert. Das entspricht einer EBIT-Marge von 35,6 Prozent, die oberhalb der für das gesamte Jahr 2006 angepeilten Zielmarke von 35 Prozent liegt. Der Nachsteuergewinn liegt im ersten Quartal 2006 bei 3,0 Mio. Euro. 'Die dynamische Entwicklung unseres Geschäfts seit dem ersten Quartal 2005 belegt erneut, wie nachhaltig der Verbraucherwunsch nach umfassenden Produktangeboten, attraktiven Konditionen und unabhängiger Beratung auch in der Baufinanzierung ist. Der Baufinanzierungs-Broker hat sich als feste Größe im deutschen Baufinanzierungsmarkt etabliert,' sagen Robert Haselsteiner und Marcus Wolsdorf, Gründer und Vorstände der Interhyp AG. Die Interhyp AG bestätigt ihre Prognose für 2006, nach der ein Finanzierungsvolumen von rd. 4,8 Milliarden Euro, ein Rohertrag von rd. 60 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von rd. 21 Mio. Euro als realistisch angesehen wird.


INTERHYP AG München kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken