HP und Intel unterstützen neueste Versionen der 3D-Animationssoftware von Autodesk

Von: Maisberger & Whiteoaks -Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation  04.08.2006

1. August - San Rafael, Kalifornien. Autodesk, Inc. meldete heute, dass dank einer Partnerschaft mit HP und Intel jetzt Plug-ins für die neuen 64-Bit-Versionen der Animations-, Modellierungs- und Rendering-Software Autodesk 3ds Max und Autodesk Maya verfügbar sind. Die Plug-ins für diese neuen Autodesk 3D-Softwareversionen wurden von Mitgliedern des Autodesk Developer Network (ADN) Sparks-Programms entwickelt. HP und Intel stellten mehreren ADN Sparks-Entwicklern 64-Bit-Workstations zur Verfügung, um Plug-ins rechtzeitig für die Einführung von 3ds Max 9 und Maya 8 (gestern angekündigt) zu portieren. Über Plug-ins haben Artists die Möglichkeit, die Funktionalität der Medien- und Entertainment-Technologie von Autodesk zu erweitern. Sie werden in Entwicklungs-Pipelines integriert, um die Arbeitsabläufe zu optimieren und die Kreativ-Möglichkeiten in 3ds Max und Maya zu erweitern.64-Bit-Technologie ist eine kritische Komponente für 3D-Inhalte der nächsten Generation. Videospiele-, Film- und Design-Studios skalieren derzeit ihre Pipelines, um mit immer größeren Teams und zunehmend komplexen Daten umgehen zu können. Marc Petit, Vice President Media Entertainment bei Autodesk: „Über 64-Bit-Technologie können Benutzer von Autodesk-Software größere Datenmengen verarbeiten und komplexere 3D-Szenen erstellen. Durch unsere Partnerschaft mit HP und Intel können Kunden nicht nur von den neuen 64-Bit-Versionen von 3ds Max und Maya profitieren, die für die Handhabung von Komplexität hochgradig optimiert sind, sondern auch von einer Vielzahl weiterer 64-Bit-Plug-ins. In der Medien- und Unterhaltungsbranche hat 64-Bit eine Menge Aufmerksamkeit erregt und große Unterstützung gewonnen.“ ADN Sparks-Entwickler verwendeten HP xw4300-Workstations, um die Plug-ins zu entwickeln. „64-Bit-Computing, in Kombination mit Multi-Core-Hochleistungsprozessoren von Intel, wird den Kunden von Autodesk erhebliche Verbesserungen in deren Workflow ermöglichen“, sagte David Tuhy, General Manager der Business Client Group Product Marketing Division von Intel. „Intel arbeitet bereits seit langem eng mit Autodesk zusammen, um sicherzustellen, dass die Software von Autodesk voll und ganz von unseren neuesten Plattformtechnologien profitieren kann. Diese HP-Workstations mit 64-Bit-Dual-Core Intel Pentium Prozessoren stellen sicher, dass die ADN Sparks-Entwickler von Autodesk ihren Kunden einige der fortschrittlichsten Tools auf dem Stand der Technik bieten können.“


Maisberger & Whiteoaks -Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken