Neue Version Verfügbar: JReport 7.3

Neue Version Verfügbar: JReport 7.3 von Objective GmbH

Von: Objective GmbH  03.11.2006

Die wichtigsten Neuerungen sind: Vereinfachte Report-Erstellung, bessere Lokalisierung von Reports, Optimierung von JReport für den unternehmensweiten Einsatz. Mit diesen Verbesserungen wird JReport zur besten integrierten Reporting-Lösung für große Unternehmen. “Jinfonet hat eine große Zahl von Kunden, die WebReporting für ihre unternehmenskritischen Anwendungen nutzen. Wir haben deren Anforderungen mit JReport 7.3 umgesetzt. Es ist jetzt eine deutlich bessere Lösung für unternehmensweites Reporting,“ sagt Fred Richards, Vizepräsident und verantwortlich für Produktmarketing bei Jinfonet Software. „Upgrade-Kunden haben die umfangreichen Neuerungen bestätigt. Das Produkt ist jetzt durchgängiger zu bedienen und besser auf die Anforderungen großer Unternehmen zugeschnitten – jener Unternehmen, die den größten Anteil der 900 wichtigsten Jinfonet-Kunden ausmachen.“ JReport 7.3 bietet viele Verbesserungen hinsichtlich der BenutzerfreundlichkeitVerbesserungen von Pre-Join und Auto-Join Um aussagefähige Reports für den Endanwender zu erstellen, müssen Reportentwickler verschiedene Typen von Tabellen und deren Felder miteinander verbinden. Die Verwaltung aller wichtigen Felder aller Tabellen ergibt nicht mehr zu durchschauende Datenstrukturen, die einfach nicht mehr gehandhabt werden können. Jetzt ist es Entwicklern möglich, die sie interessierenden Tabellenfelder zu bestimmen. Nur diese Felder sind dann während der Reporterstellung als Verbindungsmöglichkeit (Joins) zu sehen. Dies vereinfacht außerordentlich die Erstellung von Reports, die auf einer großen Anzahl von Tabellen basieren. Unterstützung von Suche und Filtern im Resource Viewer Wenn Report-Ressourcen zu Hunderten von Abfragen, Formularen und Zusammenfassungen anwachsen, kann es für Entwickler schwierig werden, die Objekte zu lokalisieren, die sie für ihre Report-Erstellung benötigen. JReport 7.3 macht es den Entwicklern möglich nach Objekten zu filtern, die für den gerade zu erstellenden Bericht benötigt werden, und auch nach verwandten Objekten zu suchen. Erweiterungen des Abfrage-Editors Für Report-Entwickler war es schon immer einfach, Ad-hoc-Abfragen für Berichte mit dem Abfrage-Editor von JReport zu erstellen. Jetzt kann der Abfrage-Editor bestehende SQL-Abfragen von außen importieren und Änderungen können direkt im Abfrage-Editor durchgeführt werden, was Zeit und Aufwand des Entwicklers spart und seine Flexibilität erhöht. JReport 7.3 erhöht die Informationsbereitstellung, indem einzelne Reports auch für eine sehr große Anzahl von Endbenutzern individuell angepasst werden können Erweiterte Mehrsprachigkeit Zu Jinfonet's Kunden gehören einige der größten Namen im globalen Business. Die Berichtsanforderungen dieser Firmen erstrecken sich auf viele verschiedene Sprachen weltweit. Um diese internationalen Anforderungen zu erfüllen, erweitert Jinfonet die Sprachunterstützung von JReport indem es Tools zur Erstellung einzelner Reports in mehreren Sprachen bereitstellt. Entwickler können nun den Basisreport in Englisch oder der Sprache ihrer Wahl erstellen und das Layout des Berichtes sowie Übersetzungen für den Einsatz in irgendeiner anderen Sprache definieren. Mit JReport kann der Entwickler das Layout des fertigen Berichts vor der Fertigstellung und dem Veröffentlichen in anderen Sprachen visualisieren. Unterstützung benutzerdefinierter Cascading Style Sheet (CSS) Eine weitere Anforderung großer Unternehmen besteht darin die Formatierung der Berichte über große Bibliotheken mit Report-Templates anzupassen. Wenn ein Bericht im HTML-Format exportiert wird, wird ein Cascading Style Sheet (CSS) angewandt. Dabei erzeugt JReport automatisch eine css-Datei, um das Erscheinungsbild und das Layout des Berichts zu steuern. Unternehmen können somit Report-Bibliotheken anlegen, welche für bestimmte Nutzer angepasst werden können. Sollte ein Unternehmen verschiedene Geschäftsbereiche mit eigener Marke besitzt, kann JReport den gleichen Bericht für jeden Geschäftsbereich mit Informationen erzeugen, die inhaltlich und in Bezug auf Schriftarten, Farben, Logos etc. auf diese Gruppe zugeschnitten sind. JReport 7.3 beinhaltet wichtige Erweiterungen seines Servers, die es zu einem leistungsstarken System für unternehmenskritische Reporting-Lösungen machen Performance Watchdog Fähigkeiten JReport 7.3 liefert einen aktiven Steuerungsmechanismus, um das JReport-System vor der Beeinträchtigung durch äußere Ausfälle zu schützen (zum Beispiel Fehler und Ausfälle eines Anwendungsservers, der Datenbank oder der Hardware). Das JReport-System handhabt diese Ausnahmen über vordefinierte Prozeduren und erhöht auf diese Weise die Verfügbarkeit der Anwendung. Headless Support Viele JReport-Kunden nutzen bereits Anwendungsserver-Cluster für die Unterstützung ihrer großen Anwendungen in nicht-graphischen Servern. JReport 7.3 wurde für diese Umgebungen optimiert, indem die graphische Bibliothek eines Drittherstellers nicht mehr erforderlich ist. Mit anderen Worten kann JReport Enterprise Server jetzt in einer so genannten „headless environment“ arbeiten. Dadurch kann JReport in großen nicht-graphischen Serverfarmen eingesetzt werden, z.B. Blade Server und Grid Computing Umgebungen. JReport wird dadurch extrem skalierbar. Laden der Benutzerklassen während der Laufzeit In JReport 7.3 können Klassenbibliotheken zur Vereinfachung der Administration des Anwendungsservers während der Laufzeit hinzugefügt oder aktualisiert werden. Außerdem können Klassen dynamisch ersetzt werden ohne den Anwendungsserver zu stoppen. Sie können JReport einfach als Web-Archiv-Datei (WAR) einsetzen, und JReport kann auf Klassen dynamisch zugreifen, ohne dass der Klassenpfad im Anwendungsserver geändert oder die Klassenbibliotheken in die WAR-Datei eingebettet werden müssen. „JReport 7.3 wurde geschaffen, um die unterschiedlichsten Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. JReport wird in über 25.000 Produktionsumgebungen eingesetzt und von Millionen von Endanwendern genutzt,“ sagt Shuyan Liu, Vicepräsident Entwicklung bei Jinfonet Software. „Das Produkt entwickelt sich im Einklang mit den Anforderungen unserer Kunden weiter, und das Feedback ist enorm. Unsere Kunden haben begeistert auf die neuen Features in 7.3 reagiert. Diese Version trifft den Markt genau. Sie ist eine direkte Antwort auf die Benutzeranforderungen.“ Eine dtaillierte Liste der in JReport 7.3 enthaltenen Erweiterungen finden Sie unter:http://www.objective.de/fileadmin/media/What_is_new_JR73.pdfJinfonet Software Die in Rockville, Maryland ansässige Jinfonet Software ist Marktführer für WebReporting-Entwicklungen für Unternehmensanwendungen. JReport, das wichtigste Produkt der Firma, ist eine 100%ige Java-basierende Reporting-Lösung, die eine Report-Entwicklungsumgebung enthält und nahtlos in jede Java-Anwendung integriert werden kann, den Java EE Standards entspricht und ausführbare Reports über das Web liefert. Die Hauptmerkmale sind u.a. umfangreiche Anwendungsschnittstellen (APIs) zur Integration beliebiger Report-Funktionalität in eine Anwendung, die Fähigkeit, auf beliebige Unternehmensdaten zugreifen zu können, integrierte Sicherheit mit Single-Sign-On Möglichkeit und die Skalierbarkeit über mehrere CPUs oder geclusterte Server, um den wachsenden Reporting-Anforderungen zu genügen. Das intuitive Design von JReport und die Deployment-Werkzeuge machen die Report-Erzeugung, die Prüfung und Änderungen im Betrieb sowie die Verteilung schnell und einfach. JReport liegt in der siebten Version vor und wird von Millionen von Endanwendern in mehr als 900 Unternehmen weltweit eingesetzt.Über Objective Software GmbH Seit mehr als fünf Jahren agiert Objective als Distributor von JReport im deutschsprachigen Raum (D/A/CH). Speziell im Bereich der Business Intelligence Technologien ist Objective bei der Konzeption von individuellen Lösungen ein erfahrener Partner. Darüber hinaus bietet Objective verschiedene Produkte und Lösungen im Bereich WebReporting, WebAnalyse, WebDevelopment und XML Development/Reengineering für moderne IT-Plattformen an. Weitere Informationen zu Objective Software GmbHhttp://www.objective.dezu JReport http://www.objective.de/index.php?id=26 Liste der in JReport 7.3 enthaltenen Erweiterungen http://www.objective.de/fileadmin/media/What_is_new_JR73.pdf


Objective GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken