Pressestimmen:

Von: Terzinfarkt GbR c/o Thomas Uebel  20.12.2007
Keywords: unter: www.terzinfarkt.de

Fünf Männer - fünf tolle Stimmen: "Terzinfarkt"AH-Vorsitzender Toni Binner hatte nicht zu viel versprochen: "Das wird ein musikalisches Feuerwerk, wie es Osterhofen noch nicht erlebt hat!" Und in der Tat: Die A-Cappella Gruppe "Terzinfarkt" aus München löste am Samstag in der Stadthalle ob ihres grandiosen Auftritts wahre Begeisterungsstürme aus. Die gut 250 Besucher waren von den Darbietungen des Ensembles aus München begeistert, mehrere Zugaben waren notwendig, ehe die Zuschauer die fünf Sänger gegen 23:30 Uhr von der Bühne ließen.

Bravourstücke der Stimmakrobatik vollführtWer die sprichwörtliche Einheit in der Vielfalt sucht, ist mit dem Ensemble bestens bedient. Die fünf imitieren erstaunlich gut Instrumente, die sie allein der menschlichen Stimme abtrotzen. Da formen sich Posaunenklänge aus aufgeblähten Backen, lässt gepresster Atem näselnde Flötentöne entweichen, ahmen Kehlkopf-Zuckungen Kontrabass-Schläge nach - täuschend echt!

Instrumental-Jazz ganz ohne InstrumenteDie fünf Sänger begeistern das Dachauer PublikumEine Big Band umfasst, wie der Name schon sagt, viele Instrumente, und spätestens, seit Robbie Williams seine Swing-CD veröffentlicht hat, weiß jedes Kind, welch mitreißenden Klang ein mit Klavier, Bass und Schlagzeug unterfüttertes Bläserensemble erzeugen kann. Aber eine Big Band, bestehend aus fünf Sänger? Ohne Instrumente? Wer jetzt abwinkt und erklärt, dies sei reiner Unfug, der täuscht sich gewaltig; er hätte lieber am Freitag Abend das Konzert des A-cappella-X-Tetts Terzinfarkt in der Dachauer Leierkasten-Kleinkunstbühne besuchen sollen. Wenn er im restlos ausverkauften Saal noch einen Platz gefunden hätte.

Höchste Perfektion ohne Instrumente"Höchste Perfektion" wurde für die Münchner Herren vom Veranstalter "Kunst in der Filzen", angekündigt und geboten. Die Stimmen allein waren so eindrucksvoll, daß, kaum war das Lied zu Ende, sofort der Beifall losbrach.

Gurrend und schnalzend auf Zeitreise... und erzeugen dabei Töne, die jedes Musikinstrument überflüssig erscheinen lassen. Die brauchen sie auch nicht, jedes Instrument und Geräusch wird von ihnen mal perfekt, mal ironisierend imitiert. Es ist eine musikalische Zeitreise, auf die das A-Cappella Ensemble das begeisterte Publikum mitnimmt. Die dynamische Bandbreite ihres Programms überascht so manches Mal. Da gibt es sogar Rock'n'Roll auf ukrainisch

Keywords: unter: www.terzinfarkt.de

Terzinfarkt GbR c/o Thomas Uebel kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken