Greiner Extrusionstechnik setzt beim Lieferantenmanagement auf wayVMI

Von: Wassermann Unternehmensberatung AG  02.06.2006

München, 31. Mai 2006 – Um ihre Lieferanten stärker in ihre Prozessplanung zu integrieren, hat sich die Greiner Extrusionstechnik GmbH für den Einsatz der Wassermann Software wayVMI (Vendor Management) entschieden. Die webbasierte Anwendung der Wassermann AG, Anbieter von Supply Chain Software und Beratung, unterstützt den schnellen Austausch aller auftragsrelevanten Informationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Greiner Extrusionstechnik will in diesem Jahr die ersten Zulieferbetriebe systemtechnisch anbinden. Bis Ende 2007 sollen europaweit etwa 20 Lieferanten über wayVMI mit den Supply-Chain-Verantwortlichen von Greiner am Hauptsitz in Nussbach, Österreich, kommunizieren können.Seit einigen Jahren optimiert die Greiner Extrusionstechnik GmbH ihre standortübergreifenden Produktionsprozesse mit Lösungen der Wassermann AG. Jetzt weitet der Spezialist für Werkzeuge, Maschinen und Anlagen im Bereich Kunststoffextrusion sein Supply Chain Management gezielt in Richtung Lieferantenmanagement aus: Die Wassermann Software wayVMI (Vendor Frontend) erlaubt Greiner, seine Zulieferbetriebe enger in die Planung und Steuerung zu integrieren. Damit ist das Unternehmen in der Lage, die Effizienz innerhalb der gesamten Supply Chain zu erhöhen und künftig noch flexibler auf Marktveränderungen zu reagieren. Als webbasiertes Kommunikationsinstrument beschleunigt und verbessert wayVMI den Informationsaustausch zwischen allen Leistungserbringern entlang des Gesamtprozesses. Auch bei kurzfristigen Veränderungen sichert die Wassermann-Lösung eine durchgängige und zeitnahe Informationsweitergabe an alle Prozessbeteiligten. Alle Anwender von wayVMI erhalten vom System frühzeitig Hinweise auf in ihrem Bereich drohende Engpässe in der Supply Chain, so dass sie diese vermeiden oder umgehen können. 'Die Zuverlässigkeit und Flexibilität unserer zahlreichen Zulieferer ist nicht unwesentlich davon abhängig, wie aktuell und detailliert die Angaben zu Mengen und Terminen sind, die sie von uns erhalten. Mit wayVMI können wir Lieferanten einfach und kostengünstig in unseren Informationsfluss integrieren. Vom Ausbau unserer SCM-Lösung erwarten wir uns deutliche Kosteneinsparungen. Die verbesserte Planungsqualität durch wayVMI macht hohe Sicherheitsbestände, teure Sonderfahrten und andere aufwändige Aktionen überflüssig', erläutert Johann Hauer, Leiter Prozessmanagement bei der Greiner Extrusionstechnik GmbH, die Vorteile der neuen Software.Beschleunigter Informationsfluss fördert Produktivität Für den Zugriff auf die für sie relevanten Bestands- und Planungsdaten benötigen die Lieferanten von Greiner lediglich einen Webzugang mit Internet-Browser. Welcher Partner welche Informationen einsehen kann, legt das Unternehmen in wayVMI benutzerdefiniert fest. Alle Lieferanten sehen jederzeit die – für sie jeweils relevanten – tatsächlichen Bedarfe ihres Kunden Greiner und können wiederum ihre Zulieferer zeitnah informieren. Die transparente Darstellung des Gesamtprozesses für alle Beteiligten sowie der durch wayVMI verbesserte elektronische Informationsaustausch zwischen Greiner und seinen Zulieferern erhöhen die Flexibilität, Schnelligkeit und Produktivität des Unternehmens. Somit stellt die Lieferantenintegration, die bis Ende 2007 abgeschlossen werden soll, einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil für Greiner dar.


Wassermann Unternehmensberatung AG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken