Umschuldung von Krediten und Darlehen ohne Vorfälligkeitsentschädigung

Von: Wirtschaftskanzlei Vogt  24.03.2015
Keywords: Darlehen, Umschuldung, Immobilienkredit

Umschuldung von Krediten zahlt sich aus Die Umschuldung von Krediten lohnt sich in Zeiten des Niedrigzinses. Denn die Zinsunterschiede zwischen Krediten die vor einigen Jahren abgeschlossen wurden sind immens. Der Verbraucher kann hier richtig Geld sparen. Bedingung für die Umschuldung ist in den meisten Fällen eine ordentliche Bonität. Bei der Auswahl des neuen Kredits sollte man auch unbedingt darauf achten, dass nicht der Nominal-, sondern der Effektivzins, der die Nebenkosten mit einrechnet, als Vergleichsgröße herangezogen wird. Im Zweifel empfiehlt es sich, die Umschuldung zusammen mit einem Experten abzustimmen. Mehr Info: http://www.wirtschaftskanzlei-vogt.de/umschuldung.php Umschuldung von Darlehen für Immobilien ohne Vorfälligkeitsentschädigung Für Kunden, die seit dem 1. November 2002 einen Immobilienkredit aufgenommen haben und gerne in einen günstigeren Kredit umschulden würden, kommt der sogenannte „Widerrufsjoker“ wie gerufen. Denn laut Verbraucherzentrale Hamburg haben sich in rund 80 Prozent aller ab 2002 geschlossenen Immobilienkreditverträge fehlerhafte Widerrufsbelehrungen eingeschlichen. Diese geben nun etlichen Kreditnehmern die Möglichkeit alte Baufinanzierungen zu widerrufen und in günstigere Kredite umzuschulden, ohne dabei eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen. Banken werden allerdings nicht ohne weiteres den Kundenforderungen nachkommen. Betroffene werden professionelle Rechtsberatung benötigen, um ihre Ansprüche durchzusetzen. Mehr Info: http://www.wirtschaftskanzlei-vogt.de/fehlerhafte-widerrufsbelehrung-vorfaelligkeitsentschaedigung.php

Keywords: Darlehen, Darlehen umschulden, fehlerhafte widerrufsbelehrung, Immobilienkredit, Kredit Umschuldung, Umschulden Kredit, Umschuldung, Umschuldung Darlehen, Umschuldung Kredit,