Prepaid-Kartenaufladung im Laden - direkt am ec-cash Gerät

Von: CASHforLESS  01.12.2011
Keywords: Point Of Sale, Kassen und Kassenzubehör, Bargeldlose Zahlung

Nürnberg, 02. Dezember 2011. Prepaid-Handykarten sind allgegenwärtig. Die Aufladung derselben erschließt aber auch für Händler neue Ertragsmöglichkeiten. CASHforLESS bietet nun die Aufladung von über 20 Providern in Deutschland und Österreich direkt am ec-Terminal an. Der Kunde zahlt bequem mit seiner ec- oder Kreditkarte und erhält direkt auf dem Zahlungsbeleg die Gutschrift für sein Prepaid-Konto im sog. PIN-Printing-Verfahren. Der Händler erhält eine Umsatzbeteiligung zwischen 2,86 (Fonic) und 17,02% (go bananas). Eine Investition, Vorauszahlung oder Lagerung von Vouchern etc. ist nicht nötig. Auf diese Weise erschließt das ec-cash Gerät neue Umsatzpotentiale und auch Kundengruppen. Die prepaidUP-Funktion bei CASHforLESS ist auch für Bestandskunden problemlos zu-buchbar. Immer mehr Zahlungen in Handel und Gastronomie werden mit EC- und Kreditkarte abgewickelt. Mit dem neuen Service gibt CASHforLESS Händlern noch ein weiteres Argument an die Hand um bargeldloses Bezahlen anzubieten. Folgende Prepaid-Typen werden aktuell unterstützt: Xtra-Cash, Call now, e-plus prepaid, O2o prepaid, blau.de, Bildmobil, Congstar, Mobile World, Fonic, go bananas, Ortel Mobile Prepaid, Viload, o.tel.o, Simyo, Klarmobil, Simply Free, B.Free, Bob, Klax, Mücke und Orange. Weiterhin bietet für das stationäre PREMIUM Terminal (Artema Hybrid) nun einen bundesweiten 4-Stunden-Vor-Ort Service unter dem Namen „nur4Stunden“ an. D.h. dass im Falle dass ein technischer Defekt einen Austausch des Gerätes nötig macht, ein Techniker innerhalb von 4 Stunden vor Ort beim Händler ein Ersatzgerät installiert. Auf diese Weise lassen sich Umsatzausfälle auf ein Minimum reduzieren. Weiterführende Informationen unter www.cashforless.de/produkt_optionen.html

Keywords: Bargeldlose Zahlung, Ec Karten, Ec-Terminal, Kassen und Kassenzubehör, Point Of Sale, Zahlungsterminal