Der Ersthelfer mit der Nummer 591

Der Ersthelfer mit der Nummer 591 von iloxx AG

Von: iloxx AG  11.08.2009
Keywords: Logistik, Abholung, Verkehr und Logistik

Nürnberg, 10.08.2009 - Alexander Skrzypek vom Team iloxx ging beim Erlanger Mitteldistanztriathlon als 16. seiner Altersklasse durchs Ziel. Er war mit einer Gesamtzeit von vier Stunden 19 Minuten und 34 Sekunden (2 km Schwimmen in 00:32:46 h, 80 km Rad in 02:17:02 h und 20 km Lauf in 01:29:02 h) schneller am Ziel als er es sich vor dem Rennen erwartet hatte.

Und das, obwohl er auf der Laufrunde auch noch zum Ersthelfer wurde: Der vor ihm laufende Athlet hatte einen epileptischen Anfall und war zusammengebrochen. Skrzypek unterbrach sein Rennen und kümmerte sich um den Mann. Erst nachdem professionelle Hilfe eingetroffen war, setzte Skrzypek seinen Lauf fort.

"Ich habe es mir so nie ausgerechnet, aber vielleicht hätte ich gestern tatsächlich an den Top 10-Platzierungen anklopfen können. Aber das ist jetzt egal. Ich war sowieso viel schneller als erwartet. Und wichtiger ist, dass der andere wieder wohlauf ist. Ich habe ihn im Ziel noch einmal gesehen. Er hat das Rennen, nachdem er sich von seinem Anfall erholt hatte, sogar gefinisht!", berichtet Skrzypek vom Renntag.

Skrzypek ging in Erlangen erstmals als Mitglied des "Team iloxx" an den Start. Die iloxx AG, ein Paketversand- und Logistikunternehmen aus Nürnberg, war von den Leistungen und der Disziplin ihres Vertriebs-Mitarbeiters so begeistert, dass sie nach seiner EM-Teilnahme in das Sponsoring einstieg.

Der 20. Erlanger Triathlon war komplett ausgebucht. 800 Triathleten aller Altersklassen waren am Start, 500 davon auf der Mittel- und 300 auf der olympischen Kurzdistanz. Mehr als 8000 Zuschauer säumten bei bestem Wetter die Strecke in und um Erlangen.

Keywords: Abholung, iloxx, Logistik, Verkehr und Logistik