Die steuerliche Selbstanzeige

Von: Rechtsanwalt Jörg Meyer Fachanwalt für Strafrecht Regensburg  22.09.2013
Keywords: Schweiz, Österreich, Steuerstrafrecht

Steuerliche Selbstanzeigen sind derzeit ein brisantes Thema - auch für die Berater. Keiner weiß, wie lange es die strafbefreiende Selbstanzeige noch gibt. Internationale Abkommen mit Österreich, Luxemburg und Lichtenstein führen zu immer Transparenz bei Auslandskonten. Nutzen Sie die Chance zur steuerlichen Selbstanzeige, solange dies noch möglich ist. Meist ergeben sich bei der Überprüfung der Erträgnisaufstellungen, dass zwar Steuern nachzuentrichten sind, dies aber im überschaubaren Umfang. Daher lohnt sich das Risiko nicht, einfach untätig zu bleiben. Weiterhin lohnt es sich nach dem aktuellen Stand des Art 27 OECD-Musterabkommens nicht, Auslandskonten einfach aufzulösen. Dies bringt den Steuerpflichtigen nach den neuesten Entwicklungen eher in ein Raster sogenannter Gruppenanfragen. Nutzen Sie unsere Kompetenz wie auch unser Netzwerk, um steuerliche Nachlässigkeiten wieder zu legalisieren.

Keywords: Auslandskonto, Luxemburg, Musterabkommen, Österreich, Schweiz, Selbstanzeige, Steuerstrafrecht,

Rechtsanwalt Jörg Meyer Fachanwalt für Strafrecht Regensburg kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken