Ausbildung zum Gesundheitscoach

Von: IPEG UG   29.12.2010
Keywords: Ausbildung, Stressmanagement, Betriebliche Gesundheitsförderung

systemisch - salutogenetisch - kompetenzaktivierend

Diese bewährte Ausbildung richtet sich an alle, die das Thema Gesundheit mit ihrer professionellen Tätigkeit verbinden (wollen): z. B. Personalentwickler, Führungskräfte, Betriebsräte, Coaches oder Menschen in anderen beratenden Berufen ... - und natürlich Fachkräfte der Gesundheitsberufe.
U.a. wurde sie von der Bayerischen Landesärztekammer anerkannt; Ärzte erhalten Fortbildungspunkte.


Gesundheitscoaching ist gesundheitsorientierte Arbeit, die die Individualität des Klienten beachtet, wobei Gesundheit nicht als Zustand, sondern als lebenslanger Prozess verstanden wird. Ein Gesundheitscoach kümmert sich professionell und umfassend um die Entfaltung des gesundheitlichen Potenzials seiner Klienten. Dabei berücksichtigt er die verschiedenen Lebenskontexte und deren wechselseitige Beeinflussung.
Der Gewinn für die Klienten: mehr Leistungsfähigkeit, Lebensfreude und Lebensqualität sowie gegebenenfalls ein leichterer Umgang mit Einschränkungen.



Keywords: Ausbildung, Betriebliche Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Gesundheitscoaching, Stressmanagement